Auf unseren Wettschein für die Kombinationswette am Mittwoch, den 19.04.2017, haben es natürlich die beiden Viertelfinal-Rückspiele in der Königsklasse geschafft. Zudem fiel die Wahl auf ein Nachholspiel der 3. Liga. Wir stellen euch unsere Empfehlung für die Kombiwette am Mittwoch im Folgenden genauer vor. Die Quoten stammen vom Wettanbieter Interwetten.
Hier kannst du einen prima Wettbonus erhalten
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Die Spiele von unserem Kombiwetten und Systemwetten Tipp für 19.04.2017

  • Champions League: AS Monaco – Borussia Dortmund
  • Champions League: FC Barcelona – Juventus Turin
  • 3. Liga: Wehen Wiesbaden – Werder Bremen II
  • Gewinnquote bei der Kombinationswette mit Interwetten: 11,16 (Bei 50,00 Euro Einsatz beträgt der Gewinn 558,00 Euro)
  • Gewinnquote bei der Systemwette: Abhängig vom jeweiligen System

Champions League: AS Monaco – Borussia Dortmund

Am Mittwoch streiten der AS Monaco und Borussia Dortmund um das Halbfinal-Ticket in der Champions League. Das Hinspiel, welches aufgrund des Bombenanschlags auf den BVB-Mannschaftsbus um einen Tag verschoben wurde, konnten die Franzosen mit 3:2 zu ihren Gunsten entscheiden und sich somit eine hervorragende Ausgangslage verschaffen. Doch am Sonntag konnte sich der Spitzenreiter der Ligue 1 in der nationalen Meisterschaft gegen Aufsteiger Dijon FCO nicht gerade mit Ruhm bekleckern und mühte sich zu einem 2:1-Last-Minute-Sieg. Doch für die Truppe aus dem Fürstentum war es der vierte Pflichtspielsieg in Folge, die darüber hinaus zehn der vergangenen elf wettbewerbsübergreifenden Partien siegreich gestalten konnten (1 Niederlage). Und in der Liga haben die Monegassen, die auf den gelbgesperrten Fabinho verzichten müssen, ihre Heimstärke schon zu genüge unter Beweis gestellt und satte 14 der 16 Heimspiele gewonnen (1 Unentschieden, 1 Niederlage) und dabei unglaubliche 54 Tore erzielt! Hier die letzten fünf Spiele vom AS Monaco auf einen Blick:

  • AS Monaco – Dijon FCO 2:1
  • Borussia Dortmund – AS Monaco 2:3 (Champions League)
  • Angers SCO – AS Monaco 0:1
  • AS Monaco – OSC Lille 2:1 (Pokal)
  • AS Monaco – Paris St. Germain 1:4 (Ligapokal)

Trotz der widrigen Umständen konnte auch Borussia Dortmund eine erfolgreiche Generalprobe feiern. Am Samstag landete die Tuchel-Elf einen verdienten 3:1-Sieg in der Bundesliga vor heimischer Kulisse gegen Eintracht Frankfurt, mit dem der 4. Platz zementiert wurde. Nun steht das schwere Gastspiel in Monaco an, wo der BVB aber von einer großen Heerschar seines schwarz-gelben Anhangs begleitet wird. Können die Westfalen die Partie noch drehen? Zuzutrauen ist es der Borussia allemal, wenngleich die Bilanz der letzten vergangenen fünf Pflichtspiele mit je zwei Siegen und Pleiten sowie einem Remis ausgeglichen ist. Und in der Fremde konnten die Dortmunder auch nur eins letzten vier Spiele gewinnen. Ohnehin ist der BVB nicht gerade sonderlich auswärtsstark, kehrte man doch nur von vier der bisherigen 15 Bundesliga-Gastspielen mit der vollen Punktzahl nach Hause (5 Unentschieden, 6 Niederlagen). Hier die letzten fünf Spiele von Borussia Dortmund auf einen Blick:

  • Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt 3:1
  • Borussia Dortmund – AS Monaco 2:3 (Champions League)
  • Bayern München – Borussia Dortmund 4:1
  • Borussia Dortmund – Hamburger SV 0:3
  • FC Schalke 04 – Borussia Dortmund 1:1

Die Buchmacher trauen dem BVB den Sieg eher zu, doch wir sind nicht so optimistisch. Mehr als ein Remis ist nicht drin und die Schwarz-Gelben streichen die Segel (Quote 3,60) bartra

  • Champions League: FC Barcelona – Juventus Turin

Am Mittwoch findet in der Königsklasse zudem auch das Viertelfinal-Rückspiel zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin statt. Dabei brauchen die Hausherren nach der heftigen 0:3-Pleite aus der Vorwoche erneut ein mittelgroßes Wunder. Das gab es im Achtelfinale gegen Paris St. Germain, wo man gar noch ein 0:4 mit einem 6:1-Heimspielsieg erfolgreich aufholen konnte. Die Katalanen können zwar auf ihre bärenstarke Offensive setzen, die in den vier CL-Heimspielen des laufenden Wettbewerbs 21 Tore erzielten (nur 1 Gegentor), doch gerade die Defensive präsentiert sich zuletzt sehr anfällig und ist eindeutig die Schwachstelle im Team von Noch-Trainer Enruiqe. Das zeigte sich auch erst im jüngsten Heimspiel gegen Real Sociedad, welches Barca nach wilden 90 Minuten mit 3:2 gewinnen konnte. Der FC Barcelona, aktuell Zweiter der Primera Division, war dabei in Bestbesetzung angetreten. Und die Bilanz der vergangenen sieben Pflichtspielen ist mit vier Siegen und drei Niederlagen nicht gerade angsteinflößend. Hier die letzten fünf Spiele vom FC Barcelona auf einen Blick:

  • FC Barcelona – Real Sociedad San Sebastian 3:2
  • Juventus Turin – FC Barcelona 3:0 (Champions League)
  • FC Malaga – FC Barcelona 2:0
  • FC Barcelona – FC Sevilla 3:0
  • FC Granada – FC Barcelona 1:4

Juventus Turin hält alle Trümpfe in den Händen und will anders als PSG den komfortablen Vorsprung im Camp Nou über die Zeit retten. Die Vorzeichen sind sehr positiv, zumal die ‘Alte Dame’ sechs der letzten acht Partien gewinnen konnte (1 Unentschieden, 1 Niederlage) und außerdem extrem defensivstark ist. Nicht umsonst hat man in der gesamten CL-Saison erst zwei Gegentore zugelassen und hielt auch in den vergangenen drei Pflichtspielen die eigenen Kasten sauber. Am Wochenende verbuchte Juve einen souveränen 2:0-Auswärtssieg in der Serie A beim abgeschlagenen Schlusslicht Delfino Pescara und hat jetzt schon acht Punkte Vorsprung auf Verfolger AS Rom. Juve hat zwar all seine fünf Pflichtspielpleiten in dieser Saison auf fremden Platz kassiert, konnte aber zugleich mit einer Ausnahme bei jedem Gastauftritt ins Schwarze treffen. Sorgen bereitet Dybala, der im Hinspiel noch mit einem Doppelpack glänzte. Der Stürmer zog sich eine Knöchelverletzung zu und droht am Mittwoch auszufallen. Hier die letzten fünf Spiele von Juventus Turin auf einen Blick:

  • Delfino Pescara – Juventus Turin 0:2
  • Juventus Turin – FC Barcelona 3:0 (Champions League)
  • Juventus Turin – Chievo Verona 2:0
  • SSC Neapel – Juventus Turin 3:2 (Pokal)
  • SSC Neapel – Juventus Turin 1:1

Zwar können wir uns nicht vorstellen, dass der FC Barcelona gegen die Defensivkünstler von Juventus Turin das 0:3 noch aufholt, aber das Rückspiel gewinnen die heimstarken Katalanen (Quote 1,55).

  • 3. Liga: Wehen Wiesbaden – Werder Bremen II

Auch in der 3. Liga rollt am Mittwoch der Ball, wobei sich die beiden Kellerkinder Wehen Wiesbaden und die Zweitvertretung von Werder Bremen zum Nachholspiel vom 29. Spieltag treffen. Die Gastgeber liegen mit 39 Punkten auf dem 15. Platz und wollen den Abstand zur Abstiegszone mit einem Dreier weiter ausbauen. Doch in der Liga konnte der SVWW nur eins der letzten sechs Spiele gewinnen (2 Unentschieden, 3 Niederlagen) und blieb dabei viermal ohne Tor. Jüngst setzte es beim Chemnitzer FC eine 2:4-Schlappe, zuvor kam man gegen Rot-Weiß Erfurt nicht über eine müde Nullnummer hinaus. Und daheim konnten die Hessen auch nur fünf der bisherigen 15 Heimspiele zu ihren Gunsten entscheiden, denen sechs Niederlagen sowie vier Remis gegenüberstehen. Hier die letzten fünf Spiele von Wehen Wiesbaden auf einen Blick:

  • Chemnitzer FC – Wehen Wiesbaden 4:2
  • Wehen Wiesbaden – Rot-Weiß Erfurt 0:0
  • Holstein Kiel – Wehen Wiesbaden 3:0
  • Wehen Wiesbaden – Preußen Münster 1:0
  • TSV Steinbach – Wehen Wiesbaden 1:5 (Landespokal)

Der SV Werder Bremen II braucht unbedingt Zählbares für den Kampf um den Klassenerhalt. Zwar liegen die Grün-Weißen mit 37 Punkten als 17. noch gerade über dem Strich, aber der Vorsprung beträgt nur vier Zähler. Mit einem Sieg in Wiesbaden könnten die Hanseaten am SVWW vorbeiziehen und einen Big Point im Abstiegskampf landen. Doch Bremen wartet seit sechs Spielen auf einen Dreier und kassierte dabei vier Pleiten. Auch am vergangenen Spieltag stand man mit leeren Händen da, als man beim Aufstiegskandidaten Jahn Regensburg nichts zu melden hatte und mit 1:3 verlor. Es war im 16 Auswärtsspiel bereits die neunte Niederlage auf fremden Geläuf (4 Siege, 3 Unentschieden), wobei auch nur zwölf Tore erzielt wurden. Darüber hinaus muss der SVW II auf die beiden gesperrten Mittelfeldspieler Rother und Yatabare verzichten. Hier die letzten fünf Spiele von Werder Bremen II auf einen Blick:

  • Jahn Regensburg – Werder Bremen II 3:1
  • Werder Bremen II – Chemnitzer FC 0:0
  • Rot-Weiß Erfurt – Werder Bremen II 1:1
  • Werder Bremen II – Holstein Kiel 0:2
  • Werder Bremen II – Preußen Münster 0:1

Wir schließen uns der Einschätzung der Bookies an und setzen auf einen Heimsieg vom SV Wehen Wiesbaden (Quote 2,00) Foto:(C)wettbuero.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *