Die Zutaten für unsere Kombinationswette für kommenden Montag stammen aus der 2. Liga und 3. Liga Deutschlands sowie der 1. Division aus Dänemark. Bei der Wahl der Buchmacher fiel unsere Entscheidung diesmal auf Sportingbet.
Sichere dir hier einen super wettbonus
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Die Spiele von unserem Kombiwetten und Systemwetten Tipp für 20.03.2017

  • 2. Bundesliga: 1. FC Union Berlin – 1. FC Nürnberg
  • 3. Liga: FSV Zwickau – FC Hansa Rostock
  • 1. Division: FC Roskilde – Hobro IK
  • Gewinnquote bei der Kombinationswette mit Sportingbet: 26,99 (Bei 50 Euro Einsatz beträgt der Gewinn 1.349,46 Euro)
  • Gewinnquote bei der Systemwette: Abhängig vom jeweiligen System

2. Bundesliga: 1. FC Union Berlin – 1. FC Nürnberg

Der 1. FC Union Berlin klopft gehörig an der Bundesliga-Pforte. Die Eisernen sind das beste Rückrundenteam und haben sich dank einer fünf Spiele umfassenden Siegesserie bis auf den 2. Platz im Unterhaus vorgekämpft. Mit 47 Punkten liegt man nur zwei Zähler hinter Spitzenreiter VfB Stuttgart, aber der Vorsprung auf den Vierten Hannover beträgt auch nur zwei Zähler. Daher wollen die Ost-Berliner im Aufstiegskampf unbedingt nachlegen. Zuletzt feierte die Keller-Elf beim FC St. Pauli einen 2:1-Erfolg, zuvor gab es Dreier gegen Würzburg, 1860 München, Karlsruhe und Bielefeld. Keine Frage, Union hat einen richtigen Lauf und daheim im neuen Jahr alle vier Spiele gewonnen. Doch zu beachten ist, dass die Eisernen jüngst fast nur gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller spielten. Das relativiert die derzeitige Siegesserie ein wenig. Hier die letzten fünf Spiele vom 1. FC Union Berlin auf einen Blick:

  • FC St. Pauli – 1. FC Union Berlin 1:2
  • 1. FC Union Berlin – Würzburger Kickers 2:0
  • 1. FC Union Berlin – 1860 München 2:0
  • Karlsruher SC – 1. FC Union Berlin 1:2
  • 1. FC Union Berlin – Arminia Bielefeld 3:1

Der 1. FC Nürnberg ist angeschlagen. In der Tabelle liegen die Franken als Neunter zwar im gesicherten Mittelfeld, aber gerade zuletzt lief nicht viel zusammen. Nachdem es für den FCN gegen 1860 München (0:2), daheim gegen Bochum (0:1) und im Derby bei Fürth (0:1) drei Pleiten in Folge setzte, wurde Trainer Schwartz vor die Tür gesetzt und vorerst von Köllner ersetzt. Unter ihm fand der 1. FC Nürnberg auch prompt in die Erfolgsspur zurück und gewann letzte Woche gegen den Abstiegskandidaten Arminia Bielefeld mit 1:0, wobei aber eine durchschnittliche Leistung reichte. Sorgen bereitet derzeit die harmlose Offensive, die nur ein Tor in den letzten vier Partien zustande brachte. Auch wenn die Vorzeichen vor dem Duell gegen Union nicht gerade rosig sind, dient der Direktvergleich als Mutmacher. Denn die Franken haben keines der bisherigen sieben Pflichtspiele gegen die Eisernen verloren und dabei sechs Siege gefeiert. Im Schnitt erzielte der FCN 3,7 Tore gegen die Rot-Weißen! Hier die letzten fünf Spiele vom 1. FC Nürnberg auf einen Blick:

  • 1. FC Nürnberg – Arminia Bielefeld 1:0
  • SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg 1:0
  • 1. FC Nürnberg – VfL Bochum 0:1
  • 1860 München1. FC Nürnberg 2:0
  • 1. FC Nürnberg – Eintracht Braunschweig 1:1

Auch wenn Union Berlin klar zu favorisieren ist, ist und bleibt der 1. FC Nürnberg der absolute Angstgegner. Und bei den Franken hat der Trainerwechsel seine Wirkung nicht verfehlt, sodass wir mutig auf ein Unentschieden setzen (Quote 3,60). union-berlin

3. Liga: FSV Zwickau – FC Hansa Rostock

Der FSV Zwickau ist derzeit das Team der Stunde in der 3. Liga. Die Westsachsen, die nach der Hinrunde noch auf einem Abstiegsplatz überwinterten, haben die letzten vier Spiele allesamt gewonnen und sind nach acht Partien bei einer Bilanz von sechs Siegen sowie je einen Unentschieden und Niederlage das mit Abstand beste Rückrundenteam. Seine gute Form konnte der Aufsteiger jüngst beim ebenfalls stark aufspielenden Jahn Regensburg unter Beweis stellen, wo es einen 2:1-Auswärtssieg gab. Zuvor verbuchte Zwickau noch Siege gegen Chemnitz, in Erfurt und Holstein Kiel. Vor heimischer Kulisse ist man seit sechs Partien ungeschlagen und holte zuletzt vier Siege am Stück. In der Tabelle hat sich die die Ziegner-Truppe auf den 11. Platz vorgekämpft und sich aus der Abstiegszone katapultiert. Hier die letzten fünf Spiele vom FSV Zwickau:

  • Jahn Regensburg – FSV Zwickau 1:2
  • FSV Zwickau – Chemnitzer FC 1:0
  • Rot-Weiß Erfurt – FSV Zwickau 1:3
  • FSV Zwickau – Holstein Kiel 1:0
  • SV Wehen Wiesbaden – FSV Zwickau 3:0

Der FC Hansa Rostock ist in der Rückrunde noch nicht in Schwung gekommen und hat von den letzten neun Partien nur eine siegreich gestalten können. Zugleich setzte es aber auch nur zwei Pleiten, dafür endeten gleich sieben Spiele mit einer Punkteteilung. Kein Wunder, dass die Kogge mit insgesamt 13 Unentschieden nach 27 Spielen zu den absoluten Remis-Königen der 3. Liga zu zählen ist. So gab es auch jüngst gegen das schwächelnde Fortuna Köln nur ein mageres 1:1, in der Vorwoche zog der Ostsee-Klub bei den Sportfreunden Lotte den Kürzeren. Der FCH befindet sich in einer schweren Lage, was sich auch in der Tabellensituation widerspiegelt. Denn die Kogge ist mit einer absolut ausgeglichenen Bilanz von sieben Siegen, 13 Remis und sieben Pleiten bei 29:29 Toren Tabellen-15. Damit liegt die Mannschaft weit hinter ihren Möglichkeiten. Hier die letzten fünf Spiele vom FC Hansa Rostock:

  • Hansa Rostock – Fortuna Köln 1:1
  • Sportfreunde Lotte – Hansa Rostock 2:0
  • Hansa Rostock – VfR Aalen 1:1
  • FSV Frankfurt – Hansa Rostock 0:0
  • Hansa Rostock – Hallescher FC 1:0

Im Vorfeld spricht fast alles für Zwickau, doch die 3. Liga ist immer wieder für Überraschungen gut. Und außerdem ist Hansa Rostock auf dm Papier insgesamt stärker einzuschätzen als der Aufsteiger, wie schon der 5:0-Erfolg im Hinspiel zeigte. Die Remis-Könige entführen im Ost-Derby einen Punkt und wir tippen auf Unentschieden (Quote 3,15).

1. Division: FC Roskilde – Hobro IK

In der 1. Division, der zweithöchsten Spielklasse Dänemarks, ist der FC Roskilde mit 36 Punkten Zweiter und liegt damit nur einen Zähler hinter Spitzenreiter Hobro IK, die man am Montag zum absoluten Topspiel empfängt. Und die Hausherren scheinen gerüstet. In der Liga wurden vier der letzten fünf Spiele gewonnen (1 Remis), wobei man jüngst gegen die beiden Kellerkinder Naestved BK (2:1) und AB Ladsaxe (4:0) die vollen Punkte holte. Hier die letzten fünf Spiele vom FC Roskilde:

  • FC Roskilde – Naestved 2:1
  • Naestved BK – FC Roskilde 3:2 (Pokal)
  • AB Gladsaxe – FC Roskilde 0:4
  • VFF Hjörring – FC Roskilde 2:2
  • FC Roskilde – FC Nyköbing 2:1

Spitzenreiter Hobro IK kann mit reichlich Selbstvertrauen ins Topspiel gehen. Der Absteiger gewann seine letzte drei Ligapartien in Serie und fegte jüngst Vejle BK mit 5:1 vom Platz. Damit hat Hobro seinen Ruf als offensivstärkste Team im dänischen Unterhaus bestätigt (insgesamt 38 Tore). Doch auswärts tritt Hobro IK alles andere als konstant auf, wie allein der Blick auf die vergangenen sechs Ergebnisse verdeutlicht: 5:1, 0:5, 0:1, 4:0, 3:0, 1:4! Hier die letzten fünf Spiele von Hobro IK:

  • Vejle BK – Hobro IK 1:5
  • Hobro IK – FC Helsingör 2:0
  • Hobro IK – Skive IK 2:1
  • Fremad Amager – Hobro IK 5:0
  • HB Köge – Hobro IK 1:0

Eine Prognose fällt schwer und jeglicher Spielausgang ist möglich. Wir trauen aber dem leicht favorisierten Hobro IK den Sieg eher zu (2,38).

Foto:(C)wettbuero.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *