In der US-amerikanischen Football Liga NFL stehen die Playoffs auf dem Programm. Das Ganze beginnt mit dem Wild Card Weekend: Heute und morgen können wir uns auf insgesamt vier großartige Partien freuen und dementsprechend haben die Wettanbieter bereits die ersten Quoten für diese Spiele auf den Markt gebracht. Für die Divisional Round am kommenden Wochenende sind noch keine großartigen Wetten zu finden, gleiches gilt für die Conference Championships sowie dem Pro Bowl und dem Super Bowl. Daher werden wir uns dieses Mal ausschließlich mit den vier anstehenden Partien an diesem Wochenende beschäftigen und haben bei den Wettanbietern ein wenig nach tollen Wetten und Quoten gegraben.
Du kannst dir hier einen genialen Wettbonus sichern
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

6. Januar 2018 ab 22:35 Uhr: Kansas City Chiefs gegen Tennessee Titans

Die erste Partie der diesjährigen Playoffs bestreiten die Kansas City Chiefs gegen die Tennessee Titans. Die Chiefs wurden mit einer Bilanz von 10:6 Tabellenführer der AFC West, während die Titans in der AFC South als zweite die Hauptsaison mit einer Bilanz von 9:7 beendeten. Die Chiefs gehen hier als klarer Favorit an den Start mit einer durchschnittlichen Siegquote von 1,23 – für die Titans liegt die Quote bei 4,27. Wer es mit den Hausherren hält, der wettet am besten bei Betfair, Interwetten, oder mybet. Alle drei Buchmacher bieten eine Quote von 1,25 an. Wer auf eine Außenseiterwette aus ist, der sollte sein Glück bei Expekt oder Ladbrokes probieren, hier erwarten wir eine Siegquote von 4,50. Spezialwetten haben wir zum Beispiel bei William Hill gefunden. Für „4 oder mehr Touchdowns in der 1. Halbzeit“ gibt es hier eine Quote von 3,75 und für eine Wette auf „Tennessee Titans gewinnen mit 1-6 Punkten“ eine Quote von 5,00. Natürlich bietet der englische Buchmacher auch Wetten auf einzelne Spieler an. So steht die Quote dafür, dass Kareem Hunt den ersten Touchdown des Spiels macht, bei 5,00.

7. Januar 2018 ab 2:15 Uhr: Los Angeles Rams gegen Atlanta Falcons

Als zweites gehen die Los Angeles Rams auf die Atlanta Falcons los. Die Rams holten in der NFC West mit 11:5 den Sieg in der Vierergruppe, die Falcons wurden in der NFC South mit einer Bilanz von 10:6 Dritter. Auch bei diesem Spiel ist die Heimmannschaft klar der Favorit mit einer durchschnittlichen Quote von 1,38. Die Gäste haben eine durchschnittliche Siegquote von 3,12. Wer auf eine Favoritenwette setzen möchte, ist bei Betfair oder Interwetten mit einer Quote von 1,40 am besten bedient, während es für eine Wette auf den Außenseiter bei William Hill eine Top-Quote von 3,30 gibt. Bei 888sport finden wir ebenfalls eine große Auswahl an Sonder- und Spezialwetten. So können wir zum Beispiel unser Geld darauf setzen, dass Jared Goff mehr als 1,5 Touchdown-Pässe werfen wird – bei einer Quote von 1,55. Außerdem können wir darauf wetten, welches der beiden Teams zuerst 10 Punkte erreicht – einschließlich einer möglichen Verlängerung. Hier stehen die Quoten für die Rams bei 1,56 und bei den Falcons bei 2,35. Wir können ebenfalls darauf wetten, ob es einen Safety geben wird: Die Quote für ein „Ja“ steht bei 10,50 und für ein „Neun“ bei 1,04. williamhill_bonus

7. Januar 2018 ab 19:05 Uhr: Jacksonville Jaguars gegen Buffalo Bills

Das dritte Spiel der laufenden Playoffs bringt uns das Duell zwischen den Jacksonville Jaguars und den Buffalo Bills. Die Jaguars belegen in der AFC South mit einer Bilanz von 10:6 den ersten Platz, während die Buffalo Bills in der AFC East mit einer Bilanz von 9:7 den zweiten Platz innehaben. Bei den Buchmachern stehen die Hausherren, was einen möglichen Sieg angeht, hoch im Kurs: Mit einer durchschnittlichen Quote von 1,23 wird es einen Sieg der Jaguars geben. Dass es stattdessen einen Auswärtssieg geben wird, erscheint bei einer durchschnittlichen Quote von 4,31 eher unwahrscheinlich. Wer sich für die Heimmannschaft erwärmen kann, der wettet bei sportingbet mit einer Quote von 1,23 und wer es eher mit den Gästen hält, setzt sein Geld bei 10Bet bei einer Quote von 4,35. Beim Wettanbieter Betway haben wir eine ganze Reihe an vielversprechenden Wetten gefunden, bei denen wir eine höhere Quote erzielen können, wenn wir bei den Favoriten bleiben. So gibt es für „Jaguars führen nach jedem Viertel“ eine Quote von 2,20 und für „Jaguars gewinnen beide Halbzeiten“ ebenfalls eine 2,20. Interessant für Insider dürfte folgende Wette sein: „Jaguars gewinnen, über 39,5 Punkte, Leonard Fournette und LeSean McCoy machen beide einen Touchdown“ mit einer Quote von 8,50. Außerdem können wir Punkte-Handicap mit Gesamtpunktzahlen kombinieren, so bekommen wir für „Jaguars -8,5 und über 39,5“ eine Quote von 4,30.

7. Januar 2018 ab 22:40 Uhr: New Orleans Saints gegen Carolina Panthers

Das letzte Spiel des Wochenendes werden die New Orleans Saints gegen die Carolina Panthers bestreiten. Die Saints konnten in der NFC South mit 11:5 Punkten den Gruppensieg einfahren, die Panthers in der gleichen Division mit ebenfalls 11:5 aber einer schlechteren Differenz zweiter. Dementsprechend sind die Gastgeber natürlich die klaren Favoriten, da auch schon die Duelle in der Hauptsaison gewonnen werden konnten. Die Siegquoten liegen im Durchschnitt für die Saints bei 1,34, während es für einen Außenseitersieg im Durchschnitt eine Quote von 3,34 gibt. Eine große Fülle an verschiedenen Wettoptionen hält der Anbieter bet365 für uns bereit. Für jedes Viertel gibt es hier eine ganze Menge an Möglichkeiten, außerdem Spielerwetten und die tollsten Spezialwetten. Es kann darauf gesetzt werden, welcher Spieler am Ende den letzten Touchdown macht, wer den ersten macht oder ob und wann ein Field Goal erzielt werden kann. Ein Beispiel: Wir können auf die Methode des 1. Punktgewinns wetten: Touchdown (1,57), Field Goal (2,30) oder sonstiges (41,00).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *