Am Mittwoch, den 12.07.2017, richtet sich die volle Aufmerksamkeit in unserer Kombinationswette der Champions League Qualifikation, wo die Hinspiele der 2. Runde anstehen. Wir haben drei interessante Partien gefunden. Die Quoten kommen hingegen aus dem Hause Bet365.
Du kannst hier einen lukrativen Wettbonus bekommen
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Die Spiele von unserem Kombiwetten und Systemwetten Tipp für 12.07.2017

  • Champions League Qualifikation: FC Dundalk – Rosenborg Trondheim
  • Champions League Qualifikation: Zrinjski Mostar – NK Maribor
  • Champions League Qualifikation: IFK Mariehamn – Legia Warschau
  • Gewinnquote bei der Kombinationswette mit Bet365: Gesamtquote 15,19 (Bei 50 Euro Einsatz beträgt der Gewinn 759,50 Euro)
  • Gewinnquote bei der Systemwette: Abhängig vom jeweiligen System

Champions League Qualifikation: FC Dundalk – Rosenborg Trondheim

Im Zweitrunden-Hinspiel der CL-Qualifikation treffen am Mittwoch mit dem FC Dundalk und Rosenborg Trondheim der irische und norwegische Meister aufeinander. Die Gäste werden recht deutlich favorisiert, doch Dundalk befindet sich in bestechender Form und ist für das Kräftemessen mit den Wikingern bestens gerüstet. Schließlich haben die Lillywhites ihre letzten fünf Ligaspiele allesamt gewonnen und hielten dabei ihren Kasten stets sauber. Und mit 16 Treffern in diesen fünf Partien konnte auch die Offensive untermauern, dass man bereit ist. Hinzu kommt, dass der aktuelle Zweite in Irland sehr heimstark ist und sieben der vergangenen neun Pflichtspiele im eigenen Stadion gewonnen hat (1 Unentschieden, 1 Niederlage). Hier die letzten fünf Spiele vom FC Dundalk auf einen Blick:

  • Bohemians Dublin – FC Dundalk 0:1
  • Bray Wanderers – FC Dundalk 0:3
  • FC Dundalk – Galway United 2:0
  • FC Dundalk – Finn Harps 4:0
  • Drogheda United – FC Dundalk 0:6

Rosenborg Trondheim dominiert seinerseits das Geschehen in der norwegischen Eliteserien mal wieder nach Belieben und hat nach 16 Spieltagen fünf Punkte Vorsprung auf die Verfolger, doch ganz reibungslos lief es zuletzt nicht. Zwar konnte sich die ‘Troillongan’ jüngst mit dem 5:1-Kantersieg gegen Sandefjord für den Auftritt in Dundalk erfolgreich warm schießen und erzielten allein in den vergangenen sechs Ligaspielen stolze 18 Tore, aber gerade auswärts hatte man Probleme. Denn Rosenborg kehrte von keinem der jüngsten vier Auswärtsspiele in der nationalen Meisterschaft mit einem Dreier heim (3 Unentschieden, 1 Niederlage). Hier die letzten fünf Spiele von Rosenborg Trondheim auf einen Blick:

  • Rosenborg Trondheim – Sandefjord Fotball 5:1
  • Kristiansund – Rosenborg Trondheim 3:3
  • Rosenborg Trondheim – Sogndal IL 3:0
  • FK Haugesund – Rosenborg Trondheim 1:0
  • Rosenborg Trondheim – Strömsgodset IF 3:1

Wir gehen davon aus, dass der form- und heimstarke FC Dundalk im Hinspiel Rosenborg Trondheim ein Remis abkämpfen kann, was für die Norweger noch eine ordentliche Ausgangslage bedeuten würde (Quote 3,50).

wiklof_holding_arena_mariehamn

Champions League Qualifikation: Zrinjski Mostar – NK Maribor

Eine weitere spannende Paarung der 2. Runde verspricht das Duell zwischen Zrinsjski Mostar und NK Maribor zu werden. Der Gast aus Slowenien ist leicht zu favorisieren, doch da es für beide das erste Pflichtspiel der neuen Saison ist, sollte man auch dem bosnischen Hausherren nicht unterschätzen. Zumal diese in der Vorbereitung drei souveräne Siege verbuchen konnten und eine gute Frühform haben. Darüber hinaus sind die Bosnier daheim nur schwer zu schlagen, nicht umsonst kassierte man letzte Saison in insgesamt 14 Heimspielen nur zwei Pleiten, dem zehn Siege und zwei Remis gegenüberstehen. Hier die letzten fünf Spiele von Zrinjski Mostar auf einen Blick:

  • Zrinjski Mostar – Vitez 2:0 (Freundschaftsspiel)
  • Zrinjski Mostar – GOSK Gabela 4:1 (Freundschaftsspiel)
  • Tomislav – Zrinjski Mostar 0:6 (Freundschaftsspiel)
  • Zrinjski Mostar – Sloboda Tuzla 3:0
  • Radnik Bijeljina – Zrinjski Mostar 1:2

NK Maribor ist in Slowenien das Maß aller Dinge. Das verdeutlicht schon die Abschlusstabelle der vergangenen Saison, als man mit 13 Punkten Vorsprung souverän den Titel verteidigte und dabei 21 der 36 Ligaspiele zu seinen Gunsten entschied (10 Unentschieden, 5 Niederlagen). Doch auf fremden Platz ist Maribor durchaus anfällig, endeten doch gleich acht Gastspiele in der abgelaufenen Saison mit einem Remis, zudem gab es sieben Erfolge und drei Schlappen. Hinzu kommt, dass die Slowenen ihre letzten beiden Testspiele im Rahmen der Vorbereitung verloren, wobei man sich erst dem kroatischen Vertreter Zapresic geschlagen geben musste, bevor es eine Pleite gegen Krasnodar aus Russland setzte. Hier die letzten fünf Spiele von NK Maribor auf einen Blick:

  • NK Maribor – FC Krasnodar 0:2 (Freundschaftsspiel)
  • NK Maribor – Inter Zapresic 1:2 (Freundschaftsspiel)
  • NK Maribor – Dinamo Bukarest 2:1 (Freundschaftsspiel)
  • NK Maribor – Krsko 1:0
  • Radomlje – NK Maribor 1:1

Der Ausgang scheint relativ offen, wenngleich die Buchmacher NK Maribor favorisieren. Diese könnten aber mit einem Remis gut leben, worauf wir auch wetten werden (Quote 3,10).

Champions League Qualifikation: IFK Mariehamn – Legia Warschau

Die Rollen in dieser Paarung sind zwar klar zugunsten des polnischen Meisters verteilt, doch IFK Mariehamn wird sich nicht kampflos geschlagen geben. Zumal der finnische Champion den großen Vorteil hat, dass die Saison in der Veikkausliiga schon lange läuft und man entsprechend voll im Saft steht. Doch in der Liga ist man aktuell nur Vierter und angesichts von zehn Zähler Rückstand auf Spitzenreiter HJK Helsinki wird es wohl nicht erneut für den sensationellen Titelgewinn reichen. Die derzeitige Form ist auch eher durchwachsen. Nur eines der letzten vier Spiele konnte Mariehamn gewinnen (2 Unentschieden, 1 Niederlage). Zuletzt musste man sich mit zwei Remis gegen direkte Konkurrenten aus dem oberen Tabellendrittel – VPS Vaasa und Tampereen Ilves – zufrieden geben. Überzeugend ist hingegen die Heimbilanz mit bislang fünf Siegen und drei Unentschieden bei nur einer Pleite. Hier die letzten fünf Spiele von IFK Mariehamn auf einen Blick:

  • IFK Mariehamn – Tampereen Ilves 2:2
  • VPS Vaasa – IFK Mariehamn 0:0
  • IFK Mariehamn – Inter Turku 5:0
  • HJK Helsinki – IFK Mariehamn 2:0
  • IFK Mariehamn – Jyväskylän JK

Legia Warschau hat einen Fehlstart in die neue Saison hingelegt. Zwar hat der Ligabetrieb noch nicht begonnen, dafür verlor der amtierende Meister aber vollkommen überraschend im polnischen Supercup gegen Akra Gdynia, die im Elfmeterschießen die besseren Nerven zeigten. Es war nach 18 Spielen die erste Niederlage für die Mmanen von Trainer Magiera. Will man in Mariehamn nicht sein blaues Wunder erleben, muss Legia eine ordentliche Leistungssteigerung abrufen. In der Vorbereitung konnte Warschau zwei Testspiele zu Null gewinnen. Auf gegnerischen Geläuf ist der polnische Topklub wettbewerbs- und saisonübergreifend seit zehn Partien ungeschlagen, von denen nicht weniger als neun gewonnen wurden! Hier die letzten fünf Spiele von Legia Warschau auf einen Blick:

  • Legia Warschau – Akra Gdynia 3:4 i.E. (Supercup)
  • Radomiak Radom – Legia Warschau 0:2 (Freundschaftsspiel)
  • Legia Warschau – Wisla Plocl 3:0 (Freundschaftsspiel)
  • Legia Warschau – Lechia Danzig 0:0
  • Korona Kielce – Legia Warschau 0:1

Auch wenn Legia Warschau zum Saisonauftakt noch nicht richtig in Schwung zu sein scheint, ist der Kader qualitativ doch klar besser, sodass man beim Underdog Mariehamn triumphieren wird (Quote 1,40).

Foto: Von Ras – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2211984

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *