Am Dienstag, den 08.08.2017 vergibt die UEFA die erste Vereinstrophäe der neuen Saison 2017/2018. Obwohl weder in Spanien, noch in England die Saison bereits läuft, kann sich ein Team aus einem der beiden Länder schon den ersten Pokal sichern. Im mazedonischen Skopje nämlich wird der europäische Supercup 2017 ausgetragen. Dabei treffen der Champions League Sieger 2017 und der Europa League Sieger 2017 der UEFA-Wettbewerbe aufeinander. Wer die besseren Chancen auf den ersten Titelgewinn der neuen Saison hat, zeigt unser Wett Tipp Real Madrid - Manchester United.
Sicher Dir einen satten Wettbonus
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Wett Tipp Real Madrid – Manchester United: Zweites Treffen auf neutralem Platz binnen Wochen

Wenn wir auf den Wett Tipp Real Madrid – Manchester United blicken, dann stellen wir sofort zwei interessante Dinge fest. Zunächst einmal wäre hier der Spielort. Das mazedonische Skopje ist durchaus eine ungewöhnliche Wahl. Beide Mannschaften haben in etwa die gleichweite Entfernung zurückzulegen, um an den Spielort zu gelangen. Dass sich die beiden europäischen Topteams in weiter Distanz gegenüberstehen, ist übrigens diesen Sommer nichts Ungewöhnliches. Denn die Begegnung Real Madrid – Manchester United gab es vor gut zwei Wochen schon einmal. Damals trafen die beiden Teams im Rahmen des Freundschaftsturniers im Sommer, dem International Champions Cup, aufeinander. Die Partie wurde im US-amerikanischen Kalifornien ausgetragen. Nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit gewannen die Red Devils mit dem Ex-Real-Coach José Mourinho mit 2:1 im Elfmeterschießen, als insgesamt sieben Schützen auf beiden Seiten vergaben.

Wenige Duelle zwischen den beiden Teams

Wer zudem etwas in die Geschichtsbücher schaut, der findet insgesamt doch recht wenige Duelle Real Madrid – Manchester United. Dass die beiden Teams beispielsweise in der UEFA Champions League aufeinandertrafen, liegt schon über vier Jahre zurück. Im Frühjahr 2013 zog Real Madrid damals ins Viertelfinale der Champions League ein. Das Achtelfinale in der europäischen Königsklasse ging mit einem 1:1 zuhause und einem 2:1 auswärts an die Königlichen. Bei den Spaniern erzielte Cristiano Ronaldo zwei der insgesamt drei Treffer. Coach der Blancos war damals übrigens noch interessanterweise der heutige United-Trainer José Mourinho. Real scheiterte später im Halbfinale an Borussia Dortmund. Auch zehn Jahre zuvor waren die Merengues an United in der Champions League gescheitert. Damals begegneten sich die beiden Teams im Viertelfinale, als Real mit 3:1 und 3:4 den Einzug ins Halbfinale schaffte – wo man dann an Juventus Turin scheiterte.

real-madrid-2017

So sicherten sich beide Teams die Trophäen

Real Madrid qualifizierte sich für den europäischen Supercup in Skopje mit dem neuerlichen Gewinn der UEFA Champions League. Erstmals konnte damit ein Team den Titel verteidigen, seitdem der Wettbewerb nicht mehr Europapokal der Landesmeister heißt – lang ist es her! Der Rekordsieger in diesem Wettbewerb gewann die Schale zum 12. Mal, nachdem man

  • Sporting Lissabon (Gruppenphase: zwei Mal 2:1)
  • Borussia Dortmund (Gruppenphase: zwei Mal 2:2)
  • Legia Warschau (Gruppenphase: 5:1 und 3:3)
  • SSC Neapel (Achtelfinale: zwei Mal 3:1)
  • FC Bayern München (Viertelfinale: 2:1 und 4:2 nach Verlängerung)
  • Atletico Madrid (Halbfinale: 3:0 und 1:2) sowie
  • Juventus Turin mit 4:1 im Finale

aus dem Weg räumte.

Manchester United wiederum holte sich die UEFA Europa League. Die Schützlinge von José Mourinho starteten dabei in der Gruppenphase mit einem 0:1 bei Feyenoord Rotterdam und gewannen nur 1:0 gegen Sorja Luhansk. Danach wurde dann Fenerbahce Istanbul zuhause mit 4:1 geschlagen, ehe die Red Devils das Match in der türkischen Metropole mit 1:2 verloren. Nach einem 4:0 gegen Feyenoord und einem 2:0 in der Ukraine war die K.O.-Runde aber erreicht. Hier ging es zunächst gegen AS Saint-Etienne aus Frankreich, das mit 3:0 und 1:0 lockerer aus dem Weg geräumt wurde wie der FK Rostov in der nächsten Runde (1:1 und 1:0). Im Viertelfinale wartete mit den Belgiern vom RSC Anderlecht ein schwieriger Gegner, der mit Ach und Krach durch ein 2:1 nach Verlängerung im Rückspiel ausgeschaltet wurde. Im Halbfinale gegen die Spanier von Celta de Vigo reichte ein 1:1 im Rückspiel zuhause nach einem 1:0 Auswärtssieg zum Einzug ins Endspiel. Dort wurde der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam dann mit 2:0 besiegt.

Sportwetten relevante Informationen zum Wett Tipp Real Madrid – Manchester United 08.08.2017

  • Spiel: Real Madrid – Manchester United
  • Datum: 08.08.2017
  • Anstoß: 20:45 Uhr
  • Stadion: Nacionalna Arena Filip II Makedonski in Skopje
  • Wettbewerb: UEFA Supercup
  • Beste Quote für Sieg Real Madrid: 2.05 bei Betway
  • Beste Quote für Remis: 3.75 bei ComeOn
  • Beste Quote für Erfolg von Manchester United: 3.90 bei Bet365

real-madrid-vor-dem-match

Teamnews Real Madrid – Manchester United

Ein wichtiger Punkt in unserem Wett Tipp Real Madrid – Manchester United sind natürlich die Teams. Real Madrid hat diesen Sommer nur wenige Veränderungen im Kader vorgenommen. Allerdings hatten es die Abgänge durchaus in sich. So wechselte der von Manchester United stark umworbene Alvaro Morata überraschend zum FC Chelsea. Manchesters Stadtrivale City wiederum angelte sich Danilo. Darüber hinaus kickt James Rodriguez bekanntlich nun für den FC Bayern München. Zudem wurde der Vertrag von Pepe (jetzt Besiktas) nicht verlängert, Ex-Benfica-Spieler Fábio Coentrão mangels Perspektive zu Sporting verliehen. Auf der anderen Seite konnte Coach Zinedine Zidane bislang nur Theo Hernandez (Atletico Madrid) und Dani Ceballos (Real Betis) als Neuzugänge begrüßen. Seit Wochen wird zudem spekuliert, dass Kylian Mbappé zu den Königlichen wechseln wird. Noch aber konnte der 18-jährige vom AS Monaco, der mindestens 180 Millionen Euro kosten soll, nicht verpflichtet werden. Am Dienstag spielt Real Madrid erstmals mit der besten Elf, alle Spieler sind fit und an Bord.

Manchester United auf der anderen Seite hat diesen Sommer bereits ein bisschen Geld in die Hand genommen, um den Kader zu verbessern. Romelu Lukaku (FC Everton), Victor Lindelöf (Benfica) und Nemanja Matic (FC Chelsea) wurden bislang verpflichtet – für ein Transfervolumen von rund 165 Millionen Euro. Auf Seiten der Abgänge stehen große Namen wie Wayne Rooney (FC Everton) oder Bastian Schweinsteiger (Chicago Fire). Doch der einzige wirklich wichtige Abgang ist Zlatan Ibrahimovic. Der Vertrag mit dem schwedischen Superstar und Toptorschützen der vergangenen Saison wurde nicht verlängert. Verletzungsbedingt fallen bei den Red Devils Marcos Rojo, Ashley Young und Luke Shaw aus. Zudem ist Nemanja Matic laut Mourinho noch nicht in der Lage, über 90 Minuten zu spielen.

Wett Tipp Real Madrid – Manchester United: Champions League Sieger holt den Supercup

Das Match Real Madrid – Manchester United wird eine sehr enge Angelegenheit werden. Dies zeigte schon das Aufeinandertreffen im International Champions Cup diesen Sommer auf. Allerdings darf dieses Match auch nicht überbewertet werden. Zum einen war es ein Testkick, zum Anderen wechselten beide Teams in der Halbzeit komplett durch. Darüber hinaus war Cristiano Ronaldo bei den Königlichen noch nicht mit von der Partie – er weilte noch im Urlaub. Da Real Madrid doch das stärkere Team aufzuweisen hat, gehen wir davon aus, dass die Königlichen diese Partie gewinnen werden. Von daher lautet unser Tipp: Sieg Real Madrid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *