Am Sonntag, den 03.12.2017, ist der 1. Advent und mit unserer 3er Kombinationswette lässt sich mit etwas Glück die Weihnachtskasse ordentlich aufbessern. Denn unser Wettschein, den wir bei Buchmacher Sportingbet platzieren, erreicht eine fette Gesamtquote von 19,52! Dabei setzen wir auf die beiden Sonntagspartien der Bundesliga, wo erst Hertha BSC und Eintracht Frankfurt und anschließend der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach in den Ring steigen. Zwei äußerst spannende Partien mit total offenen Ausgang. Zudem steigt in der 2. Bundesliga das brisante Sachsenderby: Dynamo Dresden bittet Erzgebirge Aue zum Tanz! Beide Rivalen brauchen dringend Punkte für den Klassenerhalt. Im Folgenden werfen einen genauen Blick auf unsere Systemwette und Tipps.
Du kannst hier einen lukrativen Wettbonus erhalten
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Die Spiele von unserem Kombiwetten und Systemwetten Tipp für 03.12.2017

  • Bundesliga: Hertha BSC – Eintracht Frankfurt
  • Bundesliga: VfL Wolfsburg – Borussia Mönchengladbach
  • 2. Bundesliga: Dynamo Dresden – Erzgebirge Aue
  • Gewinnquote bei der Kombinationswette mit Sportingbet: Gesamtquote 19,52 (Bei 50 Euro Einsatz beträgt der Gewinn 975,80 Euro)
  • Gewinnquote bei der Systemwette: Abhängig vom jeweiligen System

Bundesliga: Hertha BSC – Eintracht Frankfurt

Hertha BSC hat es sich in der Tabelle im gesicherten Mittelfeld gemütlich gemacht. Mit 17 Punkten nach 13 Spieltagen sind die Berliner auf dem 11. Platz zu finden, wobei sich die internationalen Startplätze mit drei Zählern Rückstand in Schlagdistanz befinden. Jüngst glückte der Alten Dame bei Schlusslicht 1. FC Köln nach abgeklärter Vorstellung ein 2:0-Erfolg, es war zugleich der zweite Sieg in den vergangenen vier Ligaspielen (1 Unentschieden, 1 Niederlage). Damit haben die Blau-Weißen wettbewerbsübergreifend in jedem der letzten sechs Pflichtspiele mindestens zweimal getroffen. Auf die Offensive ist somit Verlass. Dafür verbuchte Hertha in den vergangenen vier Liga-Heimspielen nur einen Dreier, den es gegen den HSV gab (2:1). Zuletzt unterlag die Dardai-Elf daheim Gladbach mit 2:4. Hier die letzten drei Spiele von Hertha BSC:

  • 1. FC Köln – Hertha BSC 0:2
  • Athletic Bilbao – Hertha BSC 3:2 (Europa League)
  • Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach 2:4

Eintracht Frankfurt rangiert mit 19 Punkten zwei Plätze über der Hertha auf dem 9. Platz, musste aber jüngst eine verdiente 0:1-Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen verdauen. Damit fand die starke Serie von zuvor sechs ungeschlagenen Spielen – von denen drei siegreich gestaltet wurden – ein Ende. Aus den vergangenen fünf Partien konnten die Hessen lediglich einen Sieg einfahren, den es gegen das Kellerkind aus Bremen gab (2:1). In Olympiastadion lief es für die SGE in der jüngeren Vergangenheit wenig erfolgreich – nur ein Punkt aus letzten vier Gastspielen –, doch dafür gehört die Kovac-Auswahl in dieser Saison zu den auswärtsstärksten Mannschaften. Nur eins der bisherigen sieben Auswärtsspiele ging verloren, zudem stehen je drei Siege und Remis zu Buche. Nur die Bayern haben auf gegnerischem Geläuf besser gepunktet. Hier die letzten drei Spiele von Eintracht Frankfurt:

  • Eintracht Frankfurt – Bayer Leverkusen 0:1
  • TSG Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 1:1
  • Eintracht Frankfurt – Werder Bremen 2:1

Genau wie die Buchmacher erwarten auch wir ein Duell auf Augenhöhe mit einem vollkommen offenen Spielausgang. Es würde uns nicht überraschen, wenn Hertha und Frankfurt die Punkte in der Hauptstadt teilen (Quote 3,40). borussia-monchengladbach

Bundesliga: VfL Wolfsburg – Borussia Mönchengladbach

Der VfL Wolfsburg dümpelt weiter im Tabellenkeller vor sich hin und grüßt vor dem 13. Spieltag vom 14. Platz, wobei das Polster auf den Relegationsplatz 16 mit drei Zählern alles andere als komfortabel ist. Zu allem Überfluss haben die Wölfe zuletzt beim FC Augsburg eine 1:2-Schlappe einstecken müssen. Es war zugleich die erste Pleite nach acht Ligaspielen und zugleich die erste unter Trainer Schmidt. Doch nachdem zuvor Freiburg mit 3:1 im eigenen Stadion niedergerungen wurde, scheint der Remis-Fluch endgültig besiegt. Schließlich endeten die vorherige sieben Ligaspiele allesamt mit einer Punkteteilung! Hoffnung auf einen Sieg gegen Gladbach kann der VW-Klub von seinen überzeugenden Auftritten gegen Schalke (1:1), Hertha (3:3) und Freiburg schöpfen. Zudem wurde mit Ausnahme des Saisonauftakts gegen Dortmund kein Heimspiel verloren, aber auch nur eines gewonnen – bei fünf Unentschieden. Hier die letzten drei Spiele vom VfL Wolfsburg:

  • FC Augsburg – VfL Wolfsburg 2:1
  • VfL Wolfsburg – SC Freiburg 3:1
  • VfL Wolfsburg – Hertha BSC 3:3

Borussia Mönchengladbach befindet sich in einem Höhenflug. Aus den letzten vier Spielen (3 Siege, 1 Unentschieden) sammelten die Fohlen starke zehn von zwölf möglichen Punkten und haben sich im Klassement mittlerweile auf den 4. Platz vorgeschoben. Nur fünf Zähler liegt man hinter dem Ligaprimus FC Bayern, den Gladbach jüngst vor heimischer Kulisse mit 2:1 besiegte und ein dickes Ausrufezeichen setzte. Auch wenn die Elf vom Niederrhein in den vergangenen Wochen spielerisch bei weitem nicht immer überzeugen konnte, wird die Borussia frohen Mutes die Reise nach Wolfsburg antreten. Denn in der Fremde hat Gladbach die letzte drei Partien gegen Hertha (4:2), Hoffenheim (3:1) und Bremen (2:0) erfolgreich gestaltet und stets mit zwei Treffern Vorsprung die Oberhand behalten. Mit 14 Treffern in sechs Gastspielen stellt man zugleich die offensivstärkste Auswärtsmannschaft. Hier die letzten drei Spiele von Borussia Mönchengladbach:

  • Borussia Mönchengladbach – Bayern München 2:1
  • Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach 2:4
  • Borussia Mönchengladbach – 1. FSV Mainz 05

Es darf mit einer äußerst engen Angelegenheit gerechnet werden. Wolfsburg ist zu Hause nur schwer zu schlagen, jedoch fühlten sich die Gladbacher gerade in den vergangenen Wochen auf des Gegners Platz richtig wohl. Wir trauen den Gästen einen Sieg zu (Quote 2,80).

2. Bundesliga: Dynamo Dresden – Erzgebirge Aue

Dynamo Dresden sorgte am letzten Spieltag mit dem überzeugenden 3:1-Sieg in Düsseldorf für eine faustdicke Überraschung. Dennoch stecken die Sachsen als Tabellen-16. weiter bis zum Hals im Abstiegssumpf und sind auf jeden Punkt angewiesen. Mit Ausnahme des Triumphes in Düsseldorf liest sich die jüngste Bilanz der Neuhaus-Auswahl sehr enttäuschend. So gab es zuvor einen Sieg in acht Ligaspielen, von denen denen vier verloren wurden. Neben der löchrigen Abwehr, die mit 26 Gegentoren zu den Schießbuden der Liga gehört, bereitet jedoch die eklatante Heimschwäche große Sorgen. Nur ein Sieg verbuchte die SGD vor heimischer Kulisse, den es gleich im ersten Heimspiel gegen Duisburg gab. Seit mittlerweile sechs Spielen (3 Unentschieden, 3 Niederlagen) sind die Dynamos ohne Heimsieg, zuletzt verlor man daheim gegen Schlusslicht Kaiserslautern mit 1:2. Hier die letzten drei Spiele von Dynamo Dresden:

  • Fortuna Düsseldorf – Dynamo Dresden 1:3
  • Dynamo Dresden – 1. FC Kaiserslautern 1:2
  • Holstein Kiel – Dynamo Dresden 3:0

Erzgebirge Aus kam zuletzt nicht über ein 1:1 gegen Kellerkind VfL Bochum hinaus und wartet nunmehr seit vier Spieltagen auf einen Sieg (3 Unentschieden, 1 Niederlage). Zwar liegen die Veilchen als Zehnter im Tabellenmittelfeld, doch nach 15 Runden geht es vor allem in der unteren Tabellenhälfte extrem eng zu und so beträgt der Vorsprung auf die Abstiegszone nur magere zwei Pünktchen. Die Erzgebirgler konnten in den vergangenen Wochen alles andere als überzeugen, vor allem der Offensive fehlt es an Durchschlagskraft, wie mit insgesamt 16 Saisontreffern untermauert werden kann. In keinem der letzten acht Partien erzielte die Drews-Truppe mehr als einen Treffer. Und in der Fremde holte Aue aus den zurückliegenden drei Partien auch nur einen Zähler, zuletzt unterlag man deutlich mit 0:3 bei Aufsteiger Duisburg. Hier die letzten drei Spiele von Erzgebirge Aue:

  • Erzgebirge Aue – VfL Bochum 1:1
  • MSV Duisburg – Erzgebirge Aue 3:0
  • Erzgebirge Aue – Arminia Bielefeld 1:1

Auch wenn Dynamo Dresden im eigenen Stadion Probleme hat, sehen wir die Gastgeber im Sachsenderby gegen Erzgebirge Aue klar vorn. Der jüngste Sieg in Düsseldorf stärkte das Selbstvertrauen, sodass gegen die harmlosen Veilchen ein Dreier geholt wird (Quote 2,05).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *