Es ist soweit: Am Sonntag, den 08.10.2017, wird in der WM-Qualifikation in Europa der 10. und somit letzte Spieltag eröffnet. Viele Entscheidungen sind schon gefallen, aber vor allem der Kampf um die Playoff-Tickets verspricht noch reichlich Spannung. Dänemark will gegen Rumänien die Relegation klarmachen, gleiches gilt für die Schotten, die in Slowenien gefordert sind. Diese beiden Partien tippen wir daher auch in unserer 3er Kombinationswette. Zudem haben wir in der deutschen Gruppe C zugeschlagen, wo Norwegen zum Abschluss Nordirland zu Gast hat. Die Gäste sind sicher Zweiter, wollen aber nach der Pleite gegen die DFB-Auswahl noch einmal Selbstvertrauen für die WM-Relegation tanken. Unser Wettschein kommt auf eine Gesamtquote von 13,47, wobei wir beim Anbieter mybet die besten Quoten gefunden haben.
Hier kannst du einen hervorragenden Wettbonus bekommen
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Die Spiele von unserem Kombiwetten und Systemwetten Tipp für 08.10.2017

  • WM-Qualifikation: Dänemark – Rumänien
  • WM-Qualifikation: Slowenien – Schottland
  • WM-Qualifikation: Norwegen – Nordirland
  • Gewinnquote bei der Kombinationswette mit mybet: Gesamtquote 13,47 (Bei 50 Euro Einsatz beträgt der Gewinn 678,30 Euro)
  • Gewinnquote bei der Systemwette: Abhängig vom jeweiligen System

WM-Qualifikation: Dänemark – Rumänien

Dänemark ist Platz 2 und somit die Playoff-Teilnahme in der Gruppe E wohl nicht mehr zu nehmen. Am Donnerstag konnte Danish Dynamite das mit Spannung erwartete Verfolgerduell in Montenegro, die punkt- und torgleich waren, knapp mit 1:0 gewinnen. Eriksen besorgte in der 16. Minute den Siegtreffer. Damit haben die Nordeuropäer mit 19 Punkten drei Zähler mehr als Montenegro, sodass bereits im abschließenden Quali-Spiel gegen Rumänien ein Unentschieden reicht. Zudem muss Montenegro bei Spitzenreiter Polen antreten, die sich bereits für Russland 2018 qualifiziert haben. Die Dänen sind in bestechender Form und können auf eine Serie von acht Spielen ohne Niederlagen verweisen, von denen fünf gewonnen wurden. In der Quali gab es hingegen vier Siege in Folge – die Serie soll am Sonntag ausgebaut werden. Hier die letzten fünf Spiele von Dänemark auf einen Blick:

  • Montenegro – Dänemark 0:1 (WM-Qualifikation)
  • Armenien – Dänemark 1:4 (WM-Qualifikation)
  • Dänemark – Polen 4:0 (WM-Qualifikation)
  • Kasachstan – Dänemark 1:3 (WM-Qualifikation)
  • Dänemark – Deutschland 1:1 (Freundschaftsspiel)

Rumänien hat sich hingegen längst aus dem Rennen verabschiedet. Mit einer ausgeglichenen Bilanz von je drei Siegen, Unentschieden und Niederlagen ist man Vierter und wird die Qualifikation auch auf diesen Platz beenden, da weder nach oben noch nach unten etwas geht. Am Donnerstag konnten die Rumänen im ersten Pflichtspiel nach Ex-Trainer Daum einen hochverdienten 3:1-Erfolg gegen Schlusslicht Kasachstan bejubeln, bei dem Budesco binnen vier Minuten doppelt traf. Auswärts haben die Südosteuropäer in der Quali zuletzt zwei Pleiten in Montenegro (0:1) und Polen (1:3) kassiert. Hier die letzten fünf Spiele von Rumänien auf einen Blick:

  • Rumänien – Kasachstan 3:1 (WM-Qualifikation)
  • Montenegro – Rumänien 1:0 (WM-Qualifikation)
  • Rumänien – Armenien 1:0 (WM-Qualifikation)
  • Rumänien – Chile 3:2 (Freundschaftsspiel)
  • Polen – Rumänien 3:1 (WM-Qualifikation)

Die formstarken und individuell deutlich besser besetzten Dänen werden sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen und mit einem Heimsieg gegen Rumänien, für die es nur noch um die Ehre geht, den 2. Platz souverän verteidigen (Quote 1,40). thomas-delaney

WM-Qualifikation: Slowenien – Schottland

Die Slowenen sind in der Gruppe F Vierter (14) und haben nur noch theoretische Chancen auf den Playoff-Platz 2. Denn zum einen müssen sie zwingend ihr Heimspiel gegen Schottland gewinnen – was durchaus realistisch ist –, zum anderen müssen sie aber auch auf eine Heimpleite der Slowakei (15) zu Hause gegen Fußballzwerg und Schlusslicht Malta hoffen. Utopisch! Die schlechte Ausgangslage ist der bitteren Auswärtspleite gegen England vom Donnerstag geschuldet, wo Kane mit seinem Treffer in der vierten Minute der Nachspielzeit die 0:1-Niederlage besiegelte. Insgesamt aber eine verdiente Pleite, da die Three Lions die bessere Mannschaft waren. Vor heimischer Kulisse sind die Slowenen im laufenden Wettbewerb noch ungeschlagen (3 Siege, 1 Unentschieden). Hier die letzten fünf Spiele von Slowenien auf einen Blick:

  • England – Slowenien 1:0 (WM-Qualifikation)
  • Slowenien – Litauen 4:0 (WM-Qualifikation)
  • Slowakei – Slowenien 1:0 (WM-Qualifikation)
  • Slowenien – Malta 2:0 (WM-Qualifikation)
  • Schottland – Slowenien 1:0 (WM-Qualifikation)

Schottland konnte sich durch einen etwas glücklichen 1:0-Last-Minute-Sieg am Donnerstag gegen die Slowakei, bei denen Skrtl in der 89. Minute ein Eigentor unterlief, auf den 2. Platz vorschieben und hat nun die besten Karten auf das Ticket für die WM-Relegation. Den Bravehearts reicht ein Remis in Slowenien, um den 2. Platz zu verteidigen. Die Form spricht für die Briten, die keines der letzten fünf Quali-Spiele verloren haben und dabei nicht weniger als vier Siege holten und seit drei Partien kein Gegentor mehr kassierten. Die Auswärtsbilanz ist mit zwei Siegen und Niederlagen ausgeglichen, wobei es sowohl in England als auch der Slowakei zwei deutliche 0:3-Schlappen setzte. Hier die letzten fünf Spiele von Schottland auf einen Blick:

  • Schottland – Slowakei 1:0 (WM-Qualifikation)
  • Schottland – Malta 2:0 (WM-Qualifikation)
  • Litauen – Schottland 0:3 (WM-Qualifikation)
  • Schottland – England 2:2 (WM-Qualifikation)
  • Schottland – Slowenien 1:0 (WM-Qualifikation)

Gemäß der Wettquoten erwarten die Buchmacher ein Duell auf Augenhöhe. Dieser Einschätzung schließen wir uns an. Wir gehen davon aus, dass die Partie zwischen Slowenien und Schottland unentschieden endet (Quote 3,40).

WM-Qualifikation: Norwegen – Nordirland

Die Partie der Gruppe C zwischen Norwegen und Nordirland hat nur noch einen statischen Stellenwert, da es um nichts mehr geht. Deutschland (27) hat den Gruppensieg und damit das Direktticket zur WM 2018 gelöst, den Nordiren (19) ist der 2. Platz nicht mehr zu nehmen und Norwegen (10) könnte sich höchsten vom derzeit 4. auf den 3. Platz verbessern. Nachdem die Skandinavier Anfang September bei der 0:6-Pleite in Deutschland noch böse Prügel bezogen, feierte man am Donnerstag bei Schlusslicht San Marino ein 8:0-Schützenfest. Damit konnte die Bilanz mit drei Siegen, einem Unentschieden und fünf Niederlagen etwas aufgebessert werden. Auf heimischen Boden haben die Norweger aber einzig gegen die DFB-Auswahl verloren, ansonsten gab es zwei Siege und ein Remis. Hier die letzten fünf Spiele von Norwegen auf einen Blick:

  • San Marino – Norwegen 0:8 (WM-Qualifikation)
  • Deutschland – Norwegen 6:0 (WM-Qualifikation)
  • Norwegen – Aserbaidschan 2:0 (WM-Qualifikation)
  • Norwegen – Schweden 1:1 (Freundschaftsspiel)
  • Norwegen – Tschechien 1:1 (WM-Qualifikation)

Trotz der jüngsten und verdienten 1:3-Heimpleite gegen Deutschland herrscht bei den Nordiren Feierlaune. Schließlich ist der 2. Platz in Beton gemeisselt und somit hat der EM-Achtelfinalist noch die Möglichkeit, sich über die Relegation für die WM-Endrunde zu qualifizieren. Für Nordirland endete mit der Niederlage gegen Deutschland eine historische Siegesserie von fünf Länderspielen, in denen auch nicht ein Gegentor kassiert wurde. Das Hinspiel gegen Norwegen konnte die „Green and White Army“ mit 2:0 gewinnen, nun will man auch das Rückspiel siegreich gestalten und Selbstvertrauen für die Playoffs im November tanken. Hier die letzten fünf Spiele von Nordirland auf einen Blick:

  • Nordirland – Deutschland 1:3 (WM-Qualifikation)
  • Nordirland – Tschechien 2:0 (WM-Qualifikation)
  • San Marino – Nordirland 0:3 (WM-Qualifikation)
  • Aserbaidschan – Nordirland 0:1 (WM-Qualifikation)
  • Nordirland – Neuseeland 1:0 (Freundschaftsspiel)

Auch wenn die Partie lediglich einen Testspielcharakter hat, gehen wir davon aus, dass die Nordiren nichts zu verschenken haben. Schließlich will man mit Hinblick auf die Relegation noch einmal ein gutes Ergebnis erzielen. Wir trauen Nordirland in Norwegen einen Sieg zu (Quote 2,85).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *