Nach der Länderspielpause geht es endlich wieder mit dem Fußball-Alltag in der Bundesliga und 2. Liga weiter. Das zeigt sich auch in unserer Kombinationswette am Freitag, den 17.11.2017. Schließlich tippen wir auf unserem Wettschein auf die Begegnung zwischen dem heimstarken VfB Stuttgart gegen das wankende Borussia Dortmund. Kann der BVB seinen Negativlauf stoppen? Zudem finden im Bundesliga-Unterhaus noch zwei interessante Partien aus dem Mittelfeld statt. So empfängt Darmstadt 98 den SV Sandhausen, während Arminia Bielefeld auf der Alm den Tabellennachbarn Eintracht Braunschweig zu Gast hat. Der Ausgang in beiden Duellen ist recht offen. Klar ist hingegen die Gesamtquote unserer Systemwette, die wir bei BetVictor spielen, die bei 12,24 landet.
Hier erhältst du einen exzellenten Wettbonus
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Die Spiele von unserem Kombiwetten und Systemwetten Tipp für 17.11.2017

  • Bundesliga: VfB Stuttgart – Borussia Dortmund
  • 2. Bundesliga: Darmstadt 98 – SV Sandhausen
  • 2. Bundesliga: Arminia Bielefeld – Eintracht Braunschweig
  • Gewinnquote bei der Kombinationswette mit BetVictor: Gesamtquote 12,24 (Bei 50 Euro Einsatz beträgt der Gewinn 612,00 Euro)
  • Gewinnquote bei der Systemwette: Abhängig vom jeweiligen System

Bundesliga: VfB Stuttgart – Borussia Dortmund

Vor dem 12. Spieltag grüßt der VfB Stuttgart mit vier Siegen, nur einem Remis und sechs Niederlagen mit 13 Punkten vom 12. Platz. Damit liegt der Aufsteiger im Soll. Doch im Kampf für den Klassenerhalt müssen die Schwaben vor allem daheim punkten, was bislang vorzüglich glückte. Schließlich ist der VfB daheim noch ungeschlagen und hat vier Siege und ein Unentschieden zu Buche stehen und auch erst ein Gegentor kassiert. Zuletzt wurde Freiburg klar mit 3:0 besiegt. Damit hat die Wolf-Elf alle Punkte vor heimischer Kulisse eingefahren und stellt das drittbeste Heimteam, während es in der Fremde bisher ausschließlich Niederlagen hagelte. So auch im letzten Spiel vor der Länderspielpause, als Stuttgart beim HSV mit 1:3 den Kürzeren zog. Die Heimstärke des VfB Stuttgart in allen Ehren muss aber erwähnt werden, dass die bisherigen Gegner mit Wolfsburg, Augsburg, Köln und Freiburg nicht gerade hochkarätig waren. Hier die letzten drei Spiele vom VfB Stuttgart:

  • Hamburger SV – VfB Stuttgart 3:1
  • VfB Stuttgart – SC Freiburg 3:0
  • 1. FC Kaiserslautern – VfB Stuttgart 1:3 (DFB-Pokal)

Borussia Dortmund befindet sich in einer Formkrise: In der Liga seit vier Spielen sieglos, in denen man nicht weniger als drei Pleiten kassierte. So auch jüngst daheim gegen Bayern München mit 1:3, zuvor kam der BVB bei Aufsteiger Hannover mit 2:4 unter die Räder. Besonders die Defensive ist extrem wacklig und fing sich in den letzten fünf Liga-Spielen insgesamt 13 Treffer – so viele wie kein anderer Bundesligist in diesem Zeitraum. In Dortmund herrscht nach dem überragenden Saisonstart mit sechs Siegen aus den ersten sieben Partien längst Frust und Unsicherheit. Natürlich macht sich der Sinkflug auch in der Tabelle bemerkbar, wo die Schwarz-Gelben mit 20 Punkten und bereits 6 Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Bayern auf den 3. Platz abgerutscht sind, der 8. Rang ist hingegen nur noch 2 Punkte entfernt. Hinzu kommen die schwachen Leistungen in der Königsklasse, wo die Bosz-Truppe noch sieglos ist und zuletzt gegen Underdog APOEL Nikosia nur zweimal 1:1 spielte. Hier die letzten drei Spiele von Borussia Dortmund:

  • Borussia Dortmund – Bayern München 1:3
  • Borussia Dortmund – APOEL Nikosia 1:1 (Champions League)
  • Hannover 96 – Borussia Dortmund 4:2

Trotz der Formkrise sind wir davon überzeugt, dass Dortmund seine Negativserie am Freitag stoppen wird. Die Länderspielpause kam zum richtigen Moment, aus der sich der unter Druck stehende BVB mit einem Sieg in Stuttgart zurückmeldet. Zumal die Borussen auch die letzten vier Auftritte beim VfB gewinnen konnten. Tipp Auswärtssieg (Quote 1,70). vfb-stuttgart

2. Bundesliga: Darmstadt 98 – SV Sandhausen

Krisenduell zum Auftakt des 14. Spieltags am Böllenfalltor: Darmstadt wartet seit nunmehr sieben Partien auf einen Sieg (4 Unentschieden, 3 Niederlagen) und ist in der Tabelle im Niemandsland angekommen. Mit 17 Punkten befindet sich der Absteiger aus der Bundesliga auf dem 11. Platz. Zuletzt haben die Lilien in Braunschweig (2:2) und daheim gegen die famosen Kieler (1:1) jeweils die Punkte geteilt, zuvor kassierte die Frings-Auswahl drei Pleiten am Stück. Gelingt gegen Sandhausen nun endlich der langersehnte Befreiungsschlag? Immerhin wurden die bisherigen zwei Duelle gegen den SVS gewonnen. Soll der auf 8 Punkte angewachsene Rückstand auf den Relegationsplatz 3 nicht noch größer werden, ist ein Sieg Pflicht. Hier die letzten drei Spiele von Darmstadt 98:

  • Eintracht Braunschweig – Darmstadt 98 2:2
  • Darmstadt 98 – Holstein Kiel 1:1
  • Fortuna Düsseldorf – Darmstadt 98 1:0

Auch der SV Sandhausen befindet sich nach seinem guten Start mittlerweile in einer heftigen Abwärtsspirale. Nur einen Punkt verbuchte der SVS in den vergangenen vier Ligaspielen und musste entsprechend bei einem Remis drei Niederlagen verdauen. Dennoch liegt man in der Tabelle weiterhin als Siebter auf einem guten Platz, wenngleich der Abstand bis zur Abstiegszone mit 6 Punkten alles andere als komfortabel ist. Das verdeutlicht, wie eng es im breiten Mittelfeld der 2. Liga zugeht. Und gerade die beiden jüngsten Schlappen gegen die Kellerkinder Duisburg (0:1) und in Fürth (1:2) zeigen, dass es im Hardtwald zuletzt alles andere als rund lief. Das trifft auch auf die jüngsten Auftritte in der Fremde zu, wo die Sandhäuser gleich dreimal in Folge verloren haben. Hier die letzten drei Spiele vom SV Sandhausen:

  • SV Sandhausen – MSV Duisburg 0:1
  • Greuther Fürth – SV Sandhausen 2:1
  • SV Sandhausen – FC St. Pauli 1:1

Darmstadt und Sandhausen sehnen einen Sieg hierbei, den wir unterm Strich aber dem Gastgeber eher zutrauen. Zumal die Gäste gerade auswärts zuletzt große Probleme hatten. Wir tippen auf einen knappen Heimsieg der leicht favorisierten Südhessen (Quote 2,40).

2. Bundesliga: Arminia Bielefeld – Eintracht Braunschweig

Bei Arminia Bielefeld war in den letzten vier Ligaspielen der Wurm drin, sammelte man doch lediglich einen von möglichen zwölf Punkten. Dennoch fällt das Zwischenfazit bei den Ostwestfalen nach dem starken Saisonstart positiv aus, grüßt man doch mit 18 Zählern vom 9. Platz. Dass die DSC aber nach zuvor drei Pleiten gegen die Top-5-Teams Düsseldorf (0:2), Kiel (1:2) und Ingolstadt (1:3) am vergangenen Spieltag die Niederlagenserie stoppen konnte, war auch etwas dem Glück geschuldet. Schließlich fiel der 1:1-Ausgleich bei Erzgebirge Aue erst in der Nachspielzeit, wo man sich aber nach katastrophalen ersten 45 Minute für eine starke zweite Hälfte belohnte. Vor heimischer Kulisse brachte Bielfeld aber zuletzt herzlich wenig zustande, wie vier sieglose Spiele – darunter drei Pleiten – und zehn Gegentore belegen! Zu allem Überfluss muss Trainer Saibene auf seine gesperrten Stamm-Innenverteidigung Behrendt und Börner verzichten. Hier die letzten drei Spiele von Arminia Bielefeld:

  • Erzgebirge Aue – Arminia Bielefeld 1:1
  • Arminia Bielefeld – FC Ingolstadt 1:3
  • Holstein Kiel – Arminia Bielefeld 2:1

Eintracht Braunschweig kann mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden sein. Die Niedersachsen haben lediglich 17 Punkte vorzuweisen und liegen als Zehnter im grauen Mittelfeld der Liga. 8 Punkte beträgt der Rückstand auf den 3. Rang! Allen voran der Vielzahl an Unentschieden ist es geschuldet, dass die Löwen tabellarisch nicht besser dastehen. Denn gleich acht der bisherigen 13 Partien endeten mit einem Unentschieden, zudem gab es drei Siege und zwei Niederlagen. Auch in den letzten beiden Spielrunden hat der Remiskönig wieder zugeschlagen und teilte glücklich gegen Braunschweig (2:2) und zuvor in Dresden (1:1) die Punkte. Immerhin ist die Lieberknecht-Truppe seit vier Partien ungeschlagen (1 Sieg, 3 Unentschieden). Auswärts wartet man aber nach sechs Partien weiterhin auf den ersten Sieg, wobei gleich fünf Unentschieden in der Statistik stehen. Hier die letzten drei Spiele von Eintracht Braunschweig:

  • Eintracht Braunschweig – Darmstadt 98 2:2
  • Dynamo Dresden – Eintracht Braunschweig 1:1
  • Eintracht Braunschweig – VfL Bochum 1:0

Die Prognose fällt schwer, wenngleich das Formbarometer zugunsten der Gäste ausschlägt. Wir trauen Eintracht Braunschweig im siebten Anlauf den ersten Auswärtssieg der Saison zu, zumal Bielefeld in einer Krise steckt und vor allem in der Defensive Personalsorgen hat (Quote 3,00).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *