Am Mittwoch, den 23.08.2017, gehen die letzten fünf Rückspiele in den alles entscheidenden Playoffs der Champions-League-Qualifikation über die Bühne. Im Kampf um die heißbegehrten Tickets für die Gruppenphase der Königsklasse haben wir uns drei sehr interessante und Spannung versprechende Partien herausgesucht. Mit dabei sind die Duelle zwischen ZSKA Moskau und den Young Boys Bern sowie Steaua Bukarest, die auf eine kleine Sensation gegen Sporting Lissabon hoffen. Auch das Kräftemessen zwischen dem FC Kopenhagen und dem aserbaidschanischen Underdog Qarabag Agdam hält durchaus Überraschungspotential bereit. Unsere 3er Kombinationswette hat eine ordentliche Gesamtquote von 11,21 zu bieten. Im Folgenden erfahrt ihr, wie der Wettschein im Detail aussieht.
Du kannst dir hier einen genialen Wettbonus sichern
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Die Spiele von unserem Kombiwetten und Systemwetten Tipp für 23.08.2017

  • CL-Playoffs: ZSKA Moskau – Young Boys Bern
  • CL-Playoffs: Steaua Bukarest – Sporting Lissabon
  • CL-Playoffs: FC Kopenhagen – Qarabag Agdam
  • Gewinnquote bei der Kombinationswette mit Betway: Gesamtquote 11,21 (Bei 50 Euro Einsatz beträgt der Gewinn 560,44 Euro)
  • Gewinnquote bei der Systemwette: Abhängig vom jeweiligen System

CL-Playoffs: ZSKA Moskau – Young Boys Bern

ZSKA Moskau hat das Hinspiel letzte Woche glücklich mit 1:0 in Bern gewonnen, wobei der Sieg durch ein Eigentor der Schweizer in der Nachspielzeit sichergestellt wurde. Zuvor waren die Schweizer das durchaus dominantere Team, zeigten aber Defizite in der Chancenverwertung. Dem ZSKA Moskau wird es recht sein, denn nun geht der russische Vizemeister mit einer sehr guten Ausgangslage ins Rematch. Am Wochenende gab es in der heimischen Liga nur ein torloses Remis bei Ural Jekaterinburg, wobei aber reihenweise Stammkräfte geschont wurde. Ohnehin läuft es in der Meisterschaft noch etwas holprig, wo die Elf von Trainer Viktor Goncharenko derzeit mit einer Bilanz von 4 Siegen, 1 Remis und 2 Niederlagen nur Vierter ist. Die beiden Pleiten setzte es übrigens vor heimischer Kulisse. In der Champions-League-Qualifikation hat ZSKA Moskau hingegen alle drei Spiele gewonnen und kassierte noch kein Gegentor. Hier die letzten fünf Spiele von ZSKA Moskau auf einen Blick:

  • Ural Jekaterinburg – ZSKA Moskau 0:0
  • Young Boys Bern – ZSKA Moskau 0:1 (CL-Playoffs)
  • ZSKA Moskau – Spartak Moskau 2:1
  • FC Tosno – ZSKA Moskau 1:2
  • ZSKA Moskau – Rubin Kasan 1:2

Für die Young Boys war die 0:1-Schlappe gegen Moskau natürlich extrem bitter. Die Schweizer hätten sich ein Unentschieden mehr als verdient, gehen aber nun mit einer schweren Hypothek ins Rückspiel, da man in Moskau unbedingt gewinnen muss. Aber auch wenn es am Ende nur für die Europa League reichen sollte, wäre es für den schweizerischen Vizemeister ein gutes Trostpflaster. Dass YBB aber Comeback-Qualitäten hat, zeigte sich in der 3. CL-Quali-Runde, wo man nach einer 1:3-Pleite bei Dynamo Kiew daheim mit 2:0 die Oberhand behielt und in die Playoffs einzog. In der Super League verbuchte Young Boys Bern jüngst beim Spitzenreiter FC Zürich ein 0:0, nachdem man in der Vorwoche eine heftige 0:4-Heimklatsche kassierte. Dennoch liegen die Berner derzeit auf einem guten 2. Platz, konnten aber in drei der letzten vier Pflichtspiel kein Tor erzielen. Hier die letzten fünf Spiele der Young Boys Bern auf einen Blick:

  • FC Zürich – Young Boys Bern 0:0
  • Young Boys Bern – ZSKA Moskau 0:0 (CL-Playoffs)
  • Breitenrain – Young Boys Bern 0:3 (Pokal)
  • Young Boys Bern – FC Thun 0:4
  • Young Boys Bern – Lausanne Sport 3:0

ZSKA Moskau ist daheim gegen YB Bern Favorit, wenngleich die Partie durchaus Überraschungspotential bietet. Doch da die Russen defensivstark sind, während bei den Schweizern zuletzt die Durchschlagskraft fehlte, rechnen wir mit einem Sieg von ZSKA (Quote 1,83). zska-moskau

CL-Playoffs: Steaua Bukarest – Sporting Lissabon

Steaua Bukarest konnte im Hinspiel für eine große Überraschung sorgen und sich ein torloses Remis bei Sporting Lissabon erkämpfen. Eine gute, wenn auch gefährliche Ausgangslage. Schließlich müssen die Rumänen zwingend treffen, während man bei einem Gegentor hingegen zum Siegen verdammt ist, will man in die Gruppenphase der Königsklasse einziehen. Bukarest hat in der laufenden Saison bereits zehn Pflichtspiele absolviert und ist immer noch ungeschlagen (5 Siege, 5 Unentschieden). Im heimischen Ligabetrieb stehen 4 Siege und 3 Remis zu Buche, womit man aktuell Vierter ist. Am Wochenende holte eine B-Elf gegen den Stadtrivalen und Tabellenletzten Juventus ein insgesamt glücklichen 2:1-Auswärtssieg. Im eigenen Stadion remisierte Steaua wettbewerbsübergreifend zuletzt aber viermal in Folge. Hier die letzten fünf Spiele von Steaua Bukarest auf einen Blick:

  • Juventus Bukarest – Steaua Bukarest 1:2
  • Sporting Lissabon – Steaua Bukarest 0:0 (CL-Playoffs)
  • Steaua Bukarest – Astra 1:1
  • Steaua Bukarest – CSMS Iasi 1:1
  • Concorida Chiajna – Steaua Bukarest 1:2

Sporting Lissabon, die im Playoff-Duell gegen Steaua Bukarest auf dem Papier klarer Favorit sind, ließen im Hinspiel letzte Woche viele gute Chancen ungenutzt und reisen mit einer kniffligen Ausgangsposition nach Rumänien. Dennoch ist noch alles möglich. Das man durchaus Tore schießen kann, bewies Sporting am Wochenende beim Liga-Gastspiel gegen Vitoria Guimaraes, die mit 5:0 abgeschossen wurden. Somit haben die Löwen alle drei Spiele der noch jungen Saison in der Meisterschaft gewonnen und blicken auf ein starkes Torverhältnis von 8:0. Ohnehin verdient sich die Defensive ein Sonderlob, hat diese doch in keinem der bisherigen vier Pflichtspiele der neuen Spielzeit ein Gegentor zugelassen. Hier die letzten fünf Spiele von Sporting Lissabon auf einen Blick:

  • Vitoria Guimaraes – Sporting Lissabon 0:5
  • Sporting Lissabon – Steaua Bukarest 0:0 (CL-Playoffs)
  • Sporting Lissabon – Vitoria Setubal 1:0
  • Desportivo Aves – Sporting Lissabon 0:2
  • Sporting Lissabon – AC Florenz 1:0 (Freundschaftsspiel)

Wir erwarten eine spannende Partie, in der Sporting Lissabon favorisiert wird. Den Portugiesen reicht bereits jedes Unentschieden ab 1:1. Gut so, denn in Rumänien hat Sporting alle seine drei Gastspiele verloren und noch nie ein Tor erzielt. Steaua hingegen ist auf heimischen Boden gegen portugiesische Mannschaften ungeschlagen (1 Sieg, 2 Unentschieden). Da beide Teams sehr gut in Form sind, setzen wir auch im Rückspiel auf ein Remis (Quote 3,50).

CL-Playoffs: FC Kopenhagen – Qarabag Agdam

Auf dem FC Kopenhagen lastet im Rückspiel ordentlich Druck, wurde doch das Hinspiel gegen den aserbaidschanischen Underdog mit 0:1 verloren. Dabei hätten sich die Dänen über eine höhere Niederlage nicht beschweren dürfen. Dennoch haben die Hauptstädter am Mittwoch im eigenen Wohnzimmer noch alle Möglichkeiten, die Qualifikation für die Gruppenphase perfekt zu machen, sollten aber unbedingt ein Gegentor vermeiden. Doch die aktuelle Verfassung des FC Kopenhagen ist etwas besorgniserregend. Der amtierende Meister ist nach sechs Ligaspielen nur Sechster und konnte erst zwei Siege verbuchen (3 Unentschieden, 1 Niederlage). Auch der jüngste 3:2-Erfolg gegen Sönderjyske war durchaus schmeichelhaft, konnte Kopenhagen doch durch zwei späte Tore die Partie erst in der Schlussphase drehen. Auch in der bisherigen CL-Qualifikation haben sich die Skandinavier nicht gerade mit Ruhm bekleckert (2 Siege, 3 Niederlagen). Der Abgang einiger Leistungsträger wie Augustinsson, Cornelisu, Okore und Zanka im Sommer macht sich bemerkbar und lässt sich nicht so leicht auffangen. Und von den sechs Heim-Pflichtspielen dieser Saison wurden auch nur zwei gewonnen. Hier die letzten fünf Spiele vom FC Kopenhagen auf einen Blick:

  • FC Kopenhagen – SönderjyskE 3:2
  • Qarabag Agdam – FC Kopenhagen 1:0 (CL-Playoffs)
  • FC Kopenhagen – AC Horsens 1:1
  • Bröndby IF – FC Kopenhagen 1:0
  • FC Kopenhagen – Vardar 4:1 (Champions-League-Qualifikation)

Qarabag Agdam wird zum vierten Mal in Folge im internationalen Geschäft vertreten sein, wobei die Mannschaft natürlich unbedingt in die Champions League will. Die Chancen stehen gut, schließlich ist das 1:0 aus dem Hinspiel eine sehr gute Basis. Die Aserbaidschaner sind defensiv sehr diszipliniert und nur schwer zu knacken. Zudem hat Agdam keines der wettbewerbsübergreifenden sieben Spiele dieser Saison verloren und nicht weniger als sechs Siege geholt! In der CL-Qualifikation wurde erst FC Samtredia souverän ausgeschaltet (5:0, 1:0), bevor man Sheriff Tiraspol mit etwas Mühe aus dem Weg räumte (0:0, 2:1). Zudem hat Qarabag Agdam alle drei Auswärtsspiele in dieser Saison siegreich gestaltet. Hier die letzten fünf Spiele von Qarabag Agdam auf einen Blick:

  • Qarabag Agdam – Inter Baku 1:0
  • Qarabag Agdam – FC Kopenhagen 1:0 (CL-Playoffs)
  • Neftci – Qarabag Agdam 1:3
  • Sheriff Tiraspol – Qarabag Agdam 1:2 (Champions-League-Qualifikation)
  • Qarabag Agdam – Sheriff Tiraspol 0:0 (Champions-League-Qualifikation)

Der FC Kopenhagen muss sich gewaltig strecken und steigern, wobei es schon einer Herkulesaufgabe gleichkommt, gegen das zu erwartenden Abwehrbollwerk von Qarabag Agdam zwei Tore zu erzielen. Dennoch gehen wir davon aus, dass die Dänen gewinnen. Ob es im Endeffekt für die Königsklasse reicht, wird sich zeigen (Quote 1,75).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *