Der FC Barcelona steht in der spanischen Primera Division auf dem zweiten Tabellenplatz. Im letzten Jahr hat der FC Barcelona den Meistertitel geholt und auch den spanischen Pokal, die Copa del Rey, geholt. Der FC Barcelona mischt auch in der Champions League mit, der Königsklasse im europäischen Fußball. Allerdings ist das, was sich der FC Barcelona in der Champions League leistet, nicht gerade glänzend. Schon achtmal hat es der FC Barcelona ins Finale der Champions League geschafft, bereits fünfmal hat der Verein den Pokal geholt. Auch in dieser Saison konnte sich der FC Barcelona qualifizieren, er spielte in der Gruppenphase in der Gruppe C und wurde Gruppensieger. Allerdings ist es in diesem Jahr nicht so einfach, den Pokal in der Champions League zu holen. Der letzte Pokal in der Champions League ging in der Saison 2014/15 an den FC Barcelona.
Sichere dir hier einen lukrativen wettbonus
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Barcelona und der Einzug in die Champions League

Der FC Barcelona ist einer der Top-Vereine in der spanischen Primera Division, der höchsten Spielklasse im spanischen Fußball. Gegenwärtig steht der Verein auf dem zweiten Tabellenplatz in der spanischen Primera Division. Der FC Barcelona konnte in diesem Jahr den Einzug in die Champions League schaffen, der Verein spielte in der Gruppenphase in der Gruppe C und erzielte folgende Resultate:

  • Gruppensieger in der Gruppe C
  • 15 Punkte
  • fünf Siege und eine Niederlage
  • Torbilanz von 20:4

Eigentlich ist das Ergebnis in der Gruppenphase hervorragend, doch im Achtelfinale der Champions League unterlag der FC Barcelona gegen den französischen Top-Verein Paris St. Germain. Nicht zu vergessen ist die Leistung des Deutschen Julian Draxler, der bei Paris St. Germain spielt.

FC Barcelona – Niederlage im Achtelfinale der Champions League

Der FC Barcelona hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League geschafft, im Achtelfinale der Champions League ist erst die Hinrunde gespielt, das Rückspiel findet am 08. März 2017 statt. Es ist allerdings damit zu rechnen, dass der FC Barcelona den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Das wäre dann erstmals seit der Saison 2007/08 der Fall, danach hat es der FC Barcelona immer ins Viertelfinale der Champions League geschafft. Allerdings ist die Niederlage im Hinspiel des Achtelfinale nicht zu vergessen, der FC Barcelona hat nach 1.393 seine größte Auswärts-Pleite im Achtelfinale in der Champions League erlitten. Eine derartige Niederlage erlitt Barcelona im Jahr 2013, doch dann war der Verein bereits ins Halbfinale eingezogen, die Spanier verloren mit einem 0:4 gegen Bayern München. barcelona-cf

Paris entscheidet das Spiel

Das Hinspiel im Achtelfinale der Champions League hat der Gastgeber Paris St. Germain für sich entschieden; es ist eine große Blamage für den FC Barcelona, dass

  • Lionel Messi
  • Luis Suarez
  • Neymar

gegen die Franzosen unterlagen. Die Abwehr der Spanier zeigte ihre Schwächen, doch schafften es die Spanier gerade noch, Schlimmeres abzuwenden.

Der FC Barcelona – Erwartungen nicht erfüllt

Di Maria schaffte einen Traumfreistoß mit einem 0:1, doch ter Stegen konnte nichts ausrichten. Der Deutsche Julian Draxler schaffte einen zweiten Gegentreffer. Schließlich verlor Barcelona mit einem 0:4 gegen Frankreich. Nicht zu vergessen ist die Kritik, die der FC Barcelona in den Zeitungen lesen musste. Der Verein wurde so richtig gedemütigt. Der Trainer Luis Enrique hat im Spiel die Nerven verloren. Der Trainer zeichnet sich verantwortlich für das Ergebnis; er gab zu, dass er es verantworten müsse, dass der Verein verloren hat. Die Kritik, die der FC Barcelona hinnehmen muss, ist wirklich nicht angenehm. Der Trainer wurde von einem Journalisten gefragt, warum er während des Spiels nicht die Taktik geändert hatte. Er sagte, dass er für das Ergebnis verantwortlich sei und gar nicht will, dass ein anderer gesucht wird, der zur Verantwortung gezogen werden kann. Gegenüber dem katalanischen Sportsender TV3 zeigte sich der Trainer des FC Barcelona wütend, aber auch nervös. In den Zeitungen wurde der FC Barcelona als „katastrophales Barcelona“ betitelt. Besonders blamabel war die Niederlage, da der FC Barcelona für das Spiel gegen Paris St. Germain seine Top-Spieler aufgestellt hatte, zu denen Neymar, Luis Suares und Lionel Messi gehörten.

Mea Culpa – die Schuld beim FC Barcelona

Der FC Barcelona gibt seine Schuld an der Niederlage gegen Paris offen zu, auch die Spieler streuten sich Asche aufs Haupt. Die Spieler und der Trainer geben zu, dass Paris St. Germain einfach die bessere Mannschaft war. Die Spanier gestanden sich ein, dass die Franzosen taktisch überlegen waren und einen guten Plan hatten. Die Spanier redeten davon, dass Frankreich das bessere Team war. Es ist allerdings nicht zu vergessen, dass die Spanier seit dem 0:4 gegen Bayern im Jahr 2013 ihre höchste Niederlage erlitten. Seitdem hatten sie nicht mehr eine derartige Niederlage erlitten, nun kommt es darauf an, ob sich die Spanier noch im Rückspiel gegen die Franzosen durchsetzen können.

Was bringt das Rückspiel?

Der FC Barcelona muss das Rückspiel gewinnen, um in der Champions League weiterzukommen. Schaffen die Spanier keinen Sieg im Rückspiel, dann scheiden sie aus, es wird dann keinen Sieg in der Champions League geben. Verliert der FC Barcelona gegen Paris, dann gibt es keinen Viertelfinaleinzug für den FC Barcelona, der Verein muss eine echte Blamage erleben. Es ist kaum möglich, dass der FC Barcelona sich im Rückspiel im Achtelfinale gegen die Franzosen durchsetzen kann. Es ist damit zu rechnen, dass der FC Barcelona im Achtelfinale ausscheiden muss und nicht ins Viertelfinale kommt. anstoss-messi-suarez

Das Viertelfinale – wahrscheinlich nicht

Noch ist bei der Champions League nichts entschieden, im Achtelfinale wurde erst das Hinspiel ausgetragen. Die Spanier haben verloren, niemand hatte damit gerechnet, dass der FC Barcelona gegen Paris St. Germain verliert. Die Spanier haben jedoch haushoch mit einem 0:4 gegen die Franzosen verloren. So wie das Ergebnis gegen die Franzosen aussieht, ist kaum damit zu rechnen, dass es die Spanier noch schaffen werden, ins Viertelfinale einzuziehen. Die Franzosen sind durch ihren Sieg über die Spanier stark in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt, es ist damit zu rechnen, dass sie auch das Rückspiel im Achtelfinale schaffen werden und die Spanier aus dem Rennen kicken werden. Der FC Barcelona steht gegenwärtig auf dem zweiten Platz der spanischen Primera Division, aber auch der Verein Paris St. Germain steht in der französischen Tabelle auf dem zweiten Platz. Es ist damit zu rechnen, dass sich der FC Barcelona blamiert und im Achtelfinale ausscheiden muss.

Ausscheiden im Achtelfinale

Noch ist nichts entschieden, doch ist damit zu rechnen, dass der FC Barcelona im Rückspiel nicht gegen Paris St. Germain gewinnt. Das Hinspiel hat der FC Barcelona verloren, trotzdem Top-Spieler aufgestellt waren. Die Franzosen sind in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt, es sieht so aus, dass sie auch das Rückspiel gewinnen werden. Ein Einzug ins Viertelfinale ist für die Spanier kaum zu erwarten- eigentlich schade, wo sie doch schon mehrmals den Pokal geholt hatten. War der FC Barcelona im letzten Jahr noch spanischer Meister, so ist in diesem Jahr nicht mit einem Meistertitel zu rechnen. Fotos:(C)wettbuero.de

Schwere Zeiten für Thomas Tuchel bei Borussia Dortmund?

Thomas Tuchel, der Trainer von Borussia Dortmund, hat in der Saison 2015/16 etwas Erstaunliches geschafft: Nachdem der langjährige Trainer von Borussia Dortmund, Jürgen Klopp, den Verein zum Ende der Saison 2014/15 verließ, übernahm Tuchel den…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *