Zum Wochenstart haben wir wieder eine neue, interessante Kombinationswette im Köcher. Ein kunterbunter Wettschein mit Partien aus drei verschiedenen Ligen. Aus der 2. Liga ist natürlich das Montagabendspiel vertreten, in dem sich diesmal der wiedererstarkte FC Ingolstadt und die kriselnde Eintracht aus Braunschweig gegenüberstehen. In der Serie A freuen wir uns auf ein packendes Kellerduell zwischen Hellas Verona und dem FC Genua. Abgerundet wird die 3er Kombinationswette mit dem LaLiga-Duell zwischen dem formstarken Liga-Neuling FC Girona und Schlusslicht Deportivo Alaves. Die besten Quoten für unsere Systemwette finden wir beim Buchmacher Interwetten, die insgesamt auf bei äußerst ordentlichen 6,65 landen.
Sichere dir hier einen klasse Wettbonus
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Die Spiele von unserem Kombiwetten und Systemwetten Tipp für 04.12.2017

  • 2. Bundesliga: FC Ingolstadt – Eintracht Braunschweig
  • Serie A: Hellas Verona – FC Genua
  • La Liga: FC Girona – Deportivo Alaves
  • Gewinnquote bei der Kombinationswette mit Interwetten: Gesamtquote 6,65 (Bei 50 Euro Einsatz beträgt der Gewinn XYZ Euro)
  • Gewinnquote bei der Systemwette: Abhängig vom jeweiligen System

2. Bundesliga: FC Ingolstadt – Eintracht Braunschweig

Zum Abschluss des 16. Spieltags will der FC Ingolstadt seine glänzende Serie ausbauen. Schließlich sind die Schanzer seit acht Partien ungeschlagen, von denen nicht weniger als sechs gewonnen wurden (2 Unentschieden)! Damit hat sich der Bundesliga-Absteiger nach schwachem Saisonstart wieder zu einem der heißesten Aufstiegskandidaten gemausert – der Rückstand des Fünften auf den 3. Platz beträgt nur noch zwei Zähler. Am vergangenen Spieltag musste sich der FCI trotz starke Vorstellung bei Spitzenreiter Holstein Kiel mit einer Nullnummer begnügen, zugleich der erste Punktverlust nach vier Dreiern en suite. Die Heimbilanz bleibt jedoch weiterhin ausbaufähig, stehen doch nach sieben Heimpartien je drei Siege und Niederlagen bei einem Remis zu Buche. Die jüngsten drei Auftritte im eigenen Wohnzimmer konnte Ingolstadt aber allesamt zu seinen Gunsten entscheiden, zuletzt mit 1:0 gegen Düsseldorf. Hier die letzten drei Spiele vom FC Ingolstadt:

  • Holstein Kiel – FC Ingolstadt 0:0
  • FC Ingolstadt – Fortuna Düsseldorf 1:0
  • 1. FC Nürnberg – FC Ingolstadt 1:2

Statt vom Aufstieg zu träumen, muss sich Eintracht Braunschweig derweil dem Abstiegskampf widmen. Die Niedersachsen rangieren zwar auf dem 12. Rang, doch mit zwei Punkten ist der Weg zu den Abstiegsplätzen sehr kurz. Da stimmt es nicht gerade positiv, dass die Löwen seit vier Runden sieglos sind (3 Unentschieden, 1 Niederlage) und zuletzt daheim mit 2:3 dem 1. FC Nürnberg unterlegen waren. Doch auch wenn die Eintracht auf der Stelle tritt, ist man schwer zu schlagen – nur drei Pleiten musste die Lieberknecht-Elf verdauen, einzig Tabellenführer Kiel verlor seltener! Zugleich ist Braunschweig mit bereits neun Unentschieden der absolute Remiskönig. Allein sechsmal teilte der BTSV die Punkte auswärts (1 Niederlage), wo man abe immer noch auf den ersten Sieg wartet. Hier die letzten drei Spiele von Eintracht Braunschweig:

  • Eintracht Braunschweig – 1. FC Nürnberg 2:3
  • Arminia Bielefeld – Eintracht Braunschweig 2:2
  • Eintracht Braunschweig – Darmstadt 98 2:2

Ingolstadt ist extrem formstark und strotzt vor Selbstvertrauen. Gegen die verunsicherten und auswärts harmlosen Braunschweiger sollte es einen ungefährdeten Heimsieg für den FCI geben (Quote 1,70). kutschke

Serie A: Hellas Verona – FC Genua

Auch in Italien rollt am Montag der Ball, wo das Kellerduell zwischen Hellas Verona und dem FC Genua ansteht. Die Gastgeber sind mit mageren neun Punkten 19. und somit Vorletzter, wobei in 14 Spielen erst zwei Siege eingefahren wurden (3 Unentschieden, 9 Niederlagen). Einen davon durfte der Aufsteiger jüngst im Gastspiel bei Mitabstiegskandidat Sassuolo Calcio bejubeln, wo man dank eines 2:0-Erfolgs den vollen Dreier entführte. Nach einer fünf Spiele umfassenden Pleitenserie pures Balsam für die zuletzt arg geschundene Verona-Seele. Doch die Heimbilanz ist miserabel, hat Hellas doch in sieben Partien fünf Pleiten kassiert, denen lediglich je ein Sieg und Unentschieden gegenüberstehen. Hier die letzten drei Spiele von Hellas Verona:

  • Sassuolo Calcio – Hellas Verona 0:2
  • Hellas Verona – FC Bologna 2:3
  • Cagliari Calcio – Hellas Verona 2:1

Auch der FC Genua muss stark um den Klassenerhalt zittern, weist doch das Punktekonto (10) nur einen Zähler mehr aus als jenes der Veronesen. Aber die Grifoni haben eine aufsteigende Tendenz, konnte man jüngst dem Vierten AS Rom ein 1:1 vor heimischer Kulisse abtrotzen, nachdem man zuvor beim FC Crotone mit 1:0 die Oberhand behielt. Mit Hinblick auf die anstehende Auswärtspartie macht darüber hinaus die Tatsache Mut, dass Genua mit acht Zählern ausgerechnet in der Fremde die Mehrzahl seiner Punkte holte. Die Bilanz von zwei Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen ist passabel, wobei nur eine Pleite in den jüngsten vier Betriebsausflügen verdaut werden musste (2 Siege, 1 Unentschieden). Zudem stellt man gar die zweitbeste Auswärtsdefensive und hat in sieben Gastpartien nur fünf Treffer gefangen, denen jedoch mickrige vier selbsterzielte Tore gegenüberstehen. Hier die letzten drei Ligaspiele vom FC Genua:

  • FC Genua – AS Rom 1:1
  • FC Crotone – FC Genua 0:1
  • FC Genua – Sampdoria Genua 0:2

Die Buchmacher schicken den FC Genua als Favorit in das Kellerduell. Wir gehen mit und trauen den Gästen bei Hellas Verona einen Sieg zu (Quote 2,30).

La Liga: FC Girona – Deportivo Alaves

Zum Abschluss schauen wir im spanischen Oberhaus vorbei, wo die Partie zwischen dem FC Girona und Deportivo Alaves den 14. Spieltag beendet. Der formstarke Gastgeber ist seit fünf Ligaspielen ungeschlagen (3 Siege, 2 Unentschieden) und will diese starke Serie gegen das Schlusslicht aus Alaves möglichst mit einem Sieg weiter ausbauen. Zuletzt trennten sich die Katalanen jeweils unentschieden bei Betis Sevilla (2:2) und gegen Real Sociedad (1:1). Die Heimbilanz des Liga-Neulings ist zwar mit 2-2-3 nicht gerade berauschend, doch Girona hatte mit Ausnahme von Malaga (1:0) ausschließlich Teams aus den Top-7 zu Gast, wobei vor rund vier Wochen ein 2:1-Sensationserfolg gegen Real Madrid gefeiert wurde! Hier die letzten drei Spiele vom FC Girona:

  • UD Levante – FC Girona 1:1 (Pokal)
  • Betis Sevilla – FC Girona 2:2
  • FC Girona – Real Sociedad 1:1

Bei Deportivo Alaves herrscht Alarmstufe Rot, was angesichts einer Bilanz von zwei Siegen und satten elf Niederlagen wenig überrascht. Damit sind die Weiß-Blauen Letzter in La Liga und feuerten jüngst Trainer de Biais. Der Wechsel scheint seine Wirkung nicht verfehlt zu haben, denn immerhin konnte Alaves unter der Woche im Pokal einen souveränen 3:0-Sieg im Rückspiel gegen den Ligarivalen FC Getafe feiern und Neu-Trainer Cabello einen Einstand nach Maß bescheren. Wird nun die Trendwende eingeläutet? Hierfür muss Deportivo vor allem seine offensive Durchschlagskraft optimieren, nicht umsonst ist man mit erst sieben Ligatoren die harmloseste Mannschaft. Apropos harmlos: In der Ferne haben die Basken bisher fünf ihrer sechs Spiele verloren (1 Sieg) und erst dreimal ins Schwarze getroffen (9 Gegentore). Hier die letzten drei Spiele von Deportivo Alaves:

  • Deportivo Alaves – FC Getafe 3:0
  • Deportivo Alaves – SD Eibar 1:2
  • FC Getafe – Deportivo Alaves 4:1

Girona ist gut drauf und wird sich gegen Deportivo Alaves im eigenen Stadion behaupten – wir setzen auf einen Heimsieg (Quote 1,70).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *