Eine bunte Länderspiel-Auswahl findet sich am Samstag, den 11.11.2017, in unserer 3er Kombinationswette wider. Mit dabei das WM-Playoff-Hinspiel zwischen Dänemark und Irland, in das beide Kontrahenten mit jeder Menge Hoffnung gehen. Nicht minder spannend ist die Partie zwischen der Elfenbeinküste und Marokko in der WM-Qualifikation in Afrika. Die Ivorer wären mit einem Sieg in Russland dabei, während den Gästen aus Nordafrika bereits ein Unentschieden reichen würde. Zudem tippen wir noch das Freundschaftsspiel zwischen WM-Gastgeber Russland gegen Argentinien. Die Sbornaja ist auf Formsuche, die Gauchos hat hingegen überraschend große Mühe, sich das WM-Ticket zu sichern. Insgesamt bringt es unser Wettschein auf eine Quote von 9,92!
Sichere dir hier einen klasse Wettbonus
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Die Spiele von unserem Kombiwetten und Systemwetten Tipp für 11.11.2017

  • WM-Playoffs: Dänemark – Irland
  • WM-Qualifikation: Elfenbeinküste – Marokko
  • Länderspiel: Russland – Argentinien
  • Gewinnquote bei der Kombinationswette mit Interwetten: Gesamtquote 9,92 (Bei 50 Euro Einsatz beträgt der Gewinn 495,90 Euro)
  • Gewinnquote bei der Systemwette: Abhängig vom jeweiligen System

WM-Playoffs: Dänemark – Irland

Dänemark wurde in der Gruppe E Zweiter hinter dem souveränen Sieger Polen, auf die man in der Endabrechnung mit 23 Punkten 5 Zähler Rückstand hatte. Für die Nordmänner besteht nach der WM-Qualifikation, in der man in zehn Partien nur zwei Niederlagen kassierte, nun in den Playoffs die Chance, durch die Hintertür nach Russland zu fahren. Vor knapp vier Wochen beendete Dänemark mit einem 1:1 im Heimspiel gegen Rumänien die Qualifikation, womit auch eine vier Spiele umfassende Serie ihr Ende fand. In dieser verbuchte Danish Dynamite einen deutlichen 4:0-Erfolg gegen Polen, zudem wurden Kasachstan (3:1), Armenien (4:1) und Montenegro (1:0) bezwungen. Die Dänen zeigten sich vor allem in der Defensive sehr stabil und haben insgesamt nur acht Gegentore zugelassen. Zugleich hinterließ die Offensive mit 20 Treffern einen sehr ordentlichen Eindruck. Hier die letzten drei Spiele von Dänemark:

  • Dänemark – Rumänien 1:1 (WM-Qualifikation)
  • Montenegro – Dänemark 0:1 (WM-Qualifikation)
  • Armenien – Dänemark 1:4 (WM-Qualifikation)

Irland beendete die Qualifikation mit 2 Punkten weniger als Gruppensieger Serbien auf Rang zwei, verbuchte allerdings nur eine Pleite. Dem stehen fünf Siege und vier Remis gegenüber. Zum Abschluss setzten sich die Boys in Green in Wales mit 1:0 durch, zuvor gab es vor heimischer Kulissen einen 2:0-Erfolg gegen Underdog Moldawien. Hier erwies sich mal wieder die Abwehr als Prunkstück, die insgesamt nur sechs Gegentreffer hinnehmen musste. Dafür war die Torausbeute der O’Neill-Elf mit lediglich zwölf Treffern alles andere als beeindruckend. Positiv war jedoch die Ausbeute in der Fremde, denn Irland verlor keines der fünf Quali-Gastspiele und ging dabei gleich dreimal als Sieger vom Platz! Hier die letzten drei Spiele von Irland:

  • Wales – Irland 0:1 (WM-Qualifikation)
  • Irland – Moldawien 2:0 (WM-Qualifikation)
  • Irland – Serbien 0:1 (WM-Qualifikation)

Dänemark ist stärker besetzt, Favorit und wird sich im Hinspiel mit einem Sieg eine gute Ausgangslage für das Rematch verschaffen (Quote 1,90). aleksandr-erokhin

WM-Qualifikation: Elfenbeinküste – Marokko

Showdown an der Elfenbeinküste: Denn im abschließenden Spiel der Gruppe C der WM-Qualifikation in Afrika empfangen die Ivorer die Gäste aus Marokko zum alles entscheidenden Duell. Die Hausherren sind zum Siegen verdammt, will man den Sprung zur WM 2018 schaffen. Nach fünf Spieltagen haben die Elefanten 8 Punkte auf dem Konto und liegen somit einen Zähler hinter Spitzenreiter Marokko. Zuletzt hat die Elfenbeinküste aber überraschend Punkte liegen gelassen und sich somit in die brenzlige Lage gebracht. Denn im vergangenen Quali-Spiel in Mali kam man nicht über eine Nullnummer hinaus, zuvor verlor man trotz Überzahl daheim mit 1:2 gegen Gabun! Hier die letzten drei Spiele der Elfenbeinküste:

  • Mali – Elfenbeinküste 0:0 (WM-Qualifikation)
  • Elfenbeinküste – Gabun 1:2 (WM-Qualifikation)
  • Gabun – Elfenbeinküste 0:3 (WM-Qualifikation)

Tabellenführer Marokko würde ein Remis reichen, um sich das WM-Ticket zu sichern. Denn mit einer Bilanz von zwei Siegen und drei Unentschieden grüßen die Nordafrikaner mit 9 Punkten vom Platz an der Sonne. Allen voran die Defensive der Renard-Auswahl weiß zu gefallen und kassierte im Verlaufe des Wettbewerbs noch kein Gegentor. Anfang Oktober setzte sich Marokko daheim mit 3:0 gegen Gabun durch, anschließend gab es noch im Testspiel gegen Südkorea einen 3:1-Triumph. Entsprechend selbstbewusst reisen die Marokkaner an, die ihre beiden Gastspiele in dieser Quali-Runde je 0:0 gestalteten. Mit dem gleichen Ergebnis endete übrigens auch das Hinspiel zwischen Marokko und der Elfenbeinküste. Hier die letzten drei Spiele von Marokko:

  • Südkorea – Marokko 1:3 (Freundschaftsspiel)
  • Marokko – Gabun 3:0 (WM-Qualifikation)
  • Mali – Marokko 0:0 (WM-Qualifikation)

Spannung ist in diesem Alles-oder-Nichts-Match vorprogrammiert, für dass die Buchmacher die Elfenbeinküste in der Favoritenrolle sehen. Wir halten dagegen, denn die defensivstarken Marokkaner werden mit einem Unentschieden die WM-Teilnahme klarmachen (Quote 2,90).

Länderspiel: Russland – Argentinien

Der WM-Gastgeber Russland will sich am Samstag im Testspiel gegen Argentinien weiter in Form für die Endrunde bringen. Doch so richtig rund läuft es bei der Sbornaja noch nicht. Der Mannschaft fehlt es ganz klar an Qualität, um bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land eine große Rolle zu spielen. Schon die Auftritte beim Confed Cup waren insgesamt sehr schwach, wo man sich nach Pleiten gegen Mexiko und Portugal nach der Vorrunde verabschiedete. Einzig gegen Neuseeland glückte eine Sieg. Zwar konnte Russland im Oktober den Testkick gegen Südkorea mit 4:2 gewinnen, doch anschließend kam man gegen den Iran nicht über ein 1:1 hinaus. Insgesamt holten die Russen in ihren letzten 20 Länderspielen lediglich fünf Siege, dafür setzte es neun Pleiten! Hier die letzten drei Spiele von Russland:

  • Russland – Iran 1:1 (Freundschaftsspiel)
  • Russland – Südkorea 4:1 (Freundschaftsspiel)
  • Mexiko – Russland 2:1 (Confed Cup)

Dass Argentinien nächstes Jahr bei der WM vertreten ist, hat man einzig Messi zu verdanken. Denn mit seinem Hattrick beim abschließenden 3:1-Auswärtssieg in Ecuador bescherte der Stürmerstar den Gauchos die WM-Teilnahme. Insgesamt hat die Albiceleste eine ganz schwache Quali gespielt, in der man bis zum Schluss um das WM-Ticket zittern musste. Am Ende wurde man in den Elementarios mit einer Bilanz von je sieben Siegen und Remis sowie vier Pleiten Dritter. Besonders die mit Weltstars bespickte Offensive blieb vieles schuldig, gelangen in 18 Quali-Partien doch lediglich 19 Treffer. Zum Vergleich: Brasilien traf 41 Mal ins Schwarze. Dennoch ist Argentinien wettbewerbsübergreifend seit sechs Spielen ungeschlagen (3 Siege, 3 Unentschieden) und kassierte dabei auch nur ein Gegentor. Hier die letzten drei Spiele von Argentinien:

  • Ecuador – Argentinien 1:3 (WM-Qualifikation)
  • Argentinien – Peru 0:0 (WM-Qualifikation)
  • Argentinien – Venezuela 1:1 (WM-Qualifikation)

Nachdem sich Argentinien erfolgreich zur WM gequält hat, ist der Druck weg. In Moskau erwarten wir befreit aufspielende Gauchos, bei denen trotzt zu erwartender Experimente in Sachen Personal mehr als genug Qualität auf dem Rasen stehen wird, um den schwächelnden WM-Gastgeber Russland zu besiegen. Klare Sache – wir setzen auf einen Sieg Argentiniens (Quote 1,80).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *