So langsam aber sicher nehmen auch die letzten europäischen Ligen den Spielbetrieb 2017/2018 auf. Als eine der letzten Spielklassen wird die spanische La Liga am kommenden Wochenende den ersten Spieltag absolvieren. Doch bereits an diesem Sonntag gibt es Spitzenfußball in dem südeuropäischen Land. Denn das Hinspiel im spanischen Super Cup steht an. Dabei dürfen sich die Fans des runden Leders in Spanien gleich auf DAS Spiel schlechthin freuen. Denn wie unser Wett Tipp FC Barcelona - Real Madrid aufzeigt, kommt es im ersten Pflichtspiel 2017/2018 in Spanien gleich zum Clasico. Wie wir den Ausgang des Hinspiels einschätzen, zeigt unsere nachfolgende Analyse.
Du kannst hier einen großartigen Wettbonus bekommen
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Wett Tipp FC Barcelona – Real Madrid: Ein Klassiker mit langer Supercup-Pause

Dass wir beim Wett Tipp FC Barcelona – Real Madrid von einem Klassiker sprechen, hat einfache Gründe. Zunächst einmal wird die Begegnung in Spanien selbst als Clasico bezeichnet, weil es sich eben um DAS Duell schlechthin auf der iberischen Halbinsel handelt. Die beiden besten spanischen und derzeit vielleicht auch europäischen Teams treffen dabei aufeinander. Obwohl es die Begegnung in den vergangenen fünf Jahren insgesamt 18 Mal als Pflichtspielpartie gab, liegt die letzte Supercup-Auseinandersetzung auch genauso lange zurück. Denn vor der Saison 2012/2013 spielten die beiden Mannschaften zuletzt im Supercup in Spanien gegeneinander. Damals sicherte sich Real Madrid die Supercopa. Nach einem 2:3 auswärts siegten die Königlichen mit 2:1 zuhause und fuhren den Triumph aufgrund der Auswärtstorregelung ein. Dabei erzielten die beiden Superstars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi übrigens je zwei der vier Tore ihres jeweiligen Teams. 2011 wiederum triumphierten die Katalanen knapp mit 2:2 und 3:2. In der Supercopa also ist die Begegnung alles andere als ein Clasico.

Seit dem letzten Supercup Match zwischen beiden Teams im Jahr 2012 trafen die beiden Teams weitere 13 Mal in Meisterschaft und Pokal aufeinander. Dabei konnten beide Mannschaften jeweils fünf Siege erzielen, während drei Begegnungen mit einem Remis endeten. In der vergangenen Spielzeit 2016/2017 stand der Clasico lediglich in der La Liga auf dem Programm. Dabei setzten sich die Katalanen knapp mit 3:2 auswärts durch, während dem späteren Meister Real im Camp Nou ein 1:1 gelang. Die letzten fünf Clasico in einem Pflichtmatch im Nou Camp endeten wie folgt:

  • 03.12.2016: FC Barcelona – Real Madrid 1:1 (La Liga)
  • 02.04.2016: FC Barcelona – Real Madrid 1:2 (La Liga)
  • 22.03.2015: FC Barcelona – Real Madrid 2:1 (La Liga)
  • 16.04.2014: FC Barcelona – Real Madrid 1:2 (Copa del Rey)
  • 26.10.2013: FC Barcelona – Real Madrid 2:1 (La Liga)

Macht unter dem Strich also auch hier eine absolut ausgeglichene Bilanz von je zwei Erfolgen sowie einem Remis und einem Torverhältnis von 7:7. Interessant ist dabei übrigens, dass keines der sieben Barca-Tore von Messi erzielt wurde, während CR7 immerhin zwei Mal für die Königlichen in diesen Matches getroffen hat. fc-barcelona-2017

FC Barcelona: Neymar, Neymar und Neymar

Der Sommer 2017 wurde beim FC Barcelona natürlich vor allem von einem Namen überschattet: Neymar. Bekanntlich wechselte der brasilianische Superstar für die neue Rekord-Ablösesumme von satten 222 Millionen Euro zum FC Paris St.-Germain. Seither bemüht sich der spanische Rekordpokalsieger, der sich auch als amtierender Gewinner der Copa de Rey für den Supercup qualifizierte, um Spieler wie Philippe Coutinho oder Ousmane Dembele – bislang aber vergeblich. An Neuzugängen konnten die Katalanen – allerdings bereits vor dem Neymar-Abgang – Nelson Semedo (Benfica Lissabon), Marlon (Fluminense) und Rückkehrer Gerard Deulofeu (FC Everton) präsentieren. Neben Neymar verließ zudem Ersatz-Verteidiger Jérémy Mathieu (Sporting Lissabon) die Katalanen. Zum aktuellen Zeitpunkt also muss der Gastgeber dieses Hinspiels im spanischen Supercup schwächer eingestuft werden als noch in der vergangenen Spielzeit.

Die wichtigste Veränderung stand bei den Katalanen auf der Trainerbank an. Denn anstelle von Luis Enrique (vereinslos) sitzt nun Ernesto Valverde dort. Der Erfolgscoach von Atlethic Club aus Bilbao soll dafür sorgen, dass die großen Erfolge nach Katalonien zurückkehren. Ob ihm dies gelingen wird, wird sich zeigen. Nach unserer Einschätzung jedoch hat Barca mit Valverde an Qualität gewonnen. Die Frage wird bleiben, welche Lücke Neymar tatsächlich hinterlassen hat. Am Sonntag sind alle Stammkräfte einsatzbereit.

Sportwetten relevante Informationen zum Wett Tipp FC Barcelona – Real Madrid 13.08.2017

  • Spiel: FC Barcelona – Real Madrid
  • Datum: 13.08.2017
  • Anstoß: 22:00 Uhr
  • Stadion: Estadio Camp Nou in Barcelona
  • Wettbewerb: Supercopa
  • Runde: Hinspiel
  • Beste Quote für Heimsieg: 2.05 bei Betway
  • Beste Quote für Remis: 4.00 bei Tipico
  • Beste Quote für Auswärtssieg: 3.60 bei Betway

real-madrid-2017

Real Madrid bereits mit erstem Titelgewinn 2017/2018

Wenn wir auf Real Madrid blicken, dann finden wir hier eine etwa untypische Situation vor – bislang zumindest. Denn auch auf Seiten der Königlichen steht diesen Sommer bislang ein fettes Plus an Transfereinnahmen. Denn verkauft wurden:

  • Alvaro Morata (FC Chelsea)
  • James Rodriguez (FC Bayern München – zunächst auf Leihbasis)
  • Danilo (Manchester City)
  • Mariano Diaz (Olympique Lyon)
  • Diego llorente (war an FC Málaga verliehen, wurde an Real Sociedad verkauft)

Zudem wurde der auslaufende Vertrag mit dem langjährigen Stamm-Innenverteidiger Pepe nicht verlängert, der nun bei Besiktas Istanbul kickt. Außerdem wurde Fabio Coentrao an Sporting Lissabon verliehen.

Dahingegen wurden mit Theo Hernandez (Atlético Madrid) und Dani Ceballos (Betis Sevilla) lediglich zwei Youngster verpflichtet, die eine große Zukunft vor sich haben. Spekulationen zufolge sollen die Königlichen auch Kylian Mbappé von AS Monaco verpflichten wollen, doch hier scheint Konkurrent PSG trotz des Neymar-Deals und der brennenden Frage nach dem FIFA Financial Fair Play die besseren Karten zu besitzen. Unter dem Strich also muss Real Madrid eigentlich auch etwas schwächer eingestuft werden.

Doch, dass der spanische Meister und Champions League Gewinner der vergangenen Saison trotzdem in blendender Verfassung ist, zeigte sich am vergangenen Dienstag im UEFA Supercup. Denn im mazedonischen Skopje triumphierten die Schützlinge von Zinedine Zidane mit 2:1 gegen Europa League Sieger Manchester United und holten sich so den ersten Titel der neuen Saison. Casemiro und der überragende Isco sorgten für die Treffer. Am Sonntag müssen die Gäste auf Luka Modric verzichten, der aufgrund einer Gelb-Roten Karte vom Supercup-Rückspiel 2014 (!) aussetzen muss.

Wett Tipp FC Barcelona – Real Madrid: Wir setzen gegen die Buchmacher

Beim Wett Tipp FC Barcelona – Real Madrid zeigen die Quoten auf, dass die Buchmacher den FC Barcelona im Vorteil sehen. Dies begründet sich vor allem im Heimvorteil und wohl auch im Ergebnis des International Champions Cups. Denn in diesem Freundschaftsturnier im Sommer trafen Barca und Real ebenfalls in den USA aufeinander. Hier siegten die Katalanen mit 3:2. Allerdings spielte der FC Barcelona damals in Bestbesetzung und noch mit einem stark auftrumpfenden Neymar. Auf Seiten des Rekord-Champions-League-Siegers hingegen fehlte Cristiano Ronaldo. Wir sehen aber Real Madrid im Vorteil. Denn der Dienstag dieser Woche zeigte auf, dass die Königlichen bereits in einer hervorragenden Verfassung sind. Zudem haben sie den Vorteil, bereits im Pflichtspielrhythmus zu sein. Deswegen setzen wir mit etwas Risiko auf den Sieg für Real Madrid bei einer Quote von 3.60 bei Betway. Wer es mit etwas weniger Risiko mag, der kann auf die Doppelte Chance X/2 setzen, wofür Tipico 1.85 zahlt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *