Mit einem Einzug von Leicester City ins Viertelfinale der Champions League hat niemand gerechnet. Während Leicester City im Achtelfinal-Hinspiel noch mit 1:2 gegen den FC Sevilla unterlag, konnte Leicester City das Rückspiel mit einem 2:0 für sich entscheiden. Leicester City ist damit seit dem FC Málaga in der Saison 2012/13 der erster Champions League Debütant, der es ins Viertelfinale geschafft hat. Leicester City konnte am Ende der Saison 2013/14 aus der Football League Championship in die höchste Spielklasse, die Premier League, aufsteigen und wurde am Ende der Saison 2015/16 englischer Meister. In der aktuellen Saison ist Leicester City von einem Meistertitel und von einem erneuten Einzug in die Champions League weit entfernt, der Verein stand bereits weit unten in der Tabelle der Premier League und war vom Abstieg bedroht. Inzwischen hat sich der Verein wieder etwas gefestigt.
Hier erhältst du einen großartigen wettbonus
Bet at Home

Bet at Home

50% bis zu 100€

William Hill

William Hill

100% bis zu 100€

X-Tip Sportwetten

X-Tip Sportwetten

100% bis zu 100€

Interwetten

Interwetten

100% bis zu 110€

Leicester City in der Champions League

In der Saison 2015/16 wurde Leicester City zum ersten Mal in seiner Geschichte englischer Meister, mit dem Meistertitel war der Einzug in die Champions League verbunden. In der Champions League erzielte Leicester City bislang gute Ergebnisse:

  • direkte Qualifikation aufgrund des Meistertitels
  • Gruppensieger in der Gruppe G mit 13 Punkten, vier Siegen, einem Remis und einer Niederlage sowie einer Torbilanz von 7:6
  • Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Sevilla mit Niederlage 1:2
  • Achtelfinal- Rückspiel gegen den FC Sevilla mit Sieg 2:0

Aus dem Achtelfinale geht Leicester City mit einem Gesamtergebnis von 3:2 hervor; für den FC Sevilla ist die Champions League damit beendet. Niemand hätte damit gerechnet, dass es Leicester City schafft, ins Viertelfinale der Champions League einzuziehen, denn gegenwärtig schwächelt der Verein in der englischen Premier League, das Selbstbewusstsein war inzwischen in den Keller gerutscht. Angesichts der Niederlage im Hinspiel des Achtelfinales war damit zu rechnen, dass Leicester City ausscheiden muss, doch es kam anders. leicester-city

Leicester City sichert sich Einzug ins Viertelfinale

Im Rückspiel des Achtelfinales konnte der Däne Kasper Schmeichel als Keeper punkten, er ließ kein Gegentor zu und konnte einen frühen Rückstand in der vierten Minute verhindern. In der 76. Minute führte Leicester City bereits mit 2:0. Einen Fauxpas leistete sich Schmeichel allerdings mit dem Foul an Vitolo, doch tat das dem Ergebnis keinen Abbruch, schließlich scheiterte der FC Sevilla auch in der 80. Minute an Schmeichel. Noch steht nicht fest, wer der Gegner von Leicester City im Viertelfinale wird. Erst am 17. März erfolgt um 12:00 Uhr in Nyon die Auslosung für das Viertelfinale. Der Club, der zuerst gezogen wird, erhält das Heimrecht. Die Hinspiele werden am 11. und 12. April ausgetragen, die Rückspiele finden eine Woche später, am 18. und am 19. April, statt. Mögliche Gegner von Leicester City könnten

  • FC Bayern München
  • Real Madrid
  • Borussia Dortmund
  • FC Barcelona
  • Juventus Turin
  • Atletico Madrid
  • AS Monaco

sein. Alle diese Mannschaften sind echte Angstgegner für Leicester City, doch besonders schwierig wird es für die Füchse, wie Leicester City genannt wird, wenn sie auf den Rekordsieger Real Madrid, auf Juventus Turin, auf den FC Barcelona oder Juventus Turin treffen. Für Tore könnte Riyad Mahrez von Leicester City sorgen, er ist unter den besten Torschützen der Champions League und hat in 597 Spielminuten vier Tore geschossen und zwei vorbereitet. Für die Tore beim Rückspiel im Halbfinale sorgte jedoch nicht Mahrez, sondern Morgan und Albrighton. Mahrez wurde mit einer Gelben Karte belegt und in der 90. Minute durch Amartey ausgewechselt.

Die letzten Spiele von Leicester City

Die Formkurve von Leicester City bei den letzten zehn Spielen gab wenig Grund zur Hoffnung, denn Niederlagen überwiegen. Anders sah es beim FC Sevilla aus, wo Siege dominierten. Auch das Achtelfinale im englischen Pokal, dem FA Cup, war enttäuschend für Leicester City; die Füchse unterlagen mit einem 0:1 gegen den FC Millwall aus der League One, der dritthöchsten englischen Spielklasse. In der Premier League hat Leicester City eine Serie von fünf Niederlagen in Folge erlitten und war seit sechs Spielen ohne Sieg, doch am 26. Spieltag wendete sich das Blatt, Leicester City gewann überraschend mit 3:1 gegen das starke Team des FC Liverpool unter dem deutschen Trainer Jürgen Klopp. Auch am 27. Spieltag konnte Leicester City einen Sieg verzeichnen, die Füchse gewannen mit 3:1 gegen Hull City, dem Verein auf dem 18. Tabellenplatz. Gegenwärtig steht Leicester City in der Premier League mit 27 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz, der Abstand zu Hull City liegt bei drei Zählern. Angesichts der aktuellen Situation ist nicht an einen Meistertitel von Leicester City und damit verbunden einen erneuten Einzug in die Champions League zu rechnen. Auch ein Einzug in die Europa League ist nicht möglich, denn in den noch verbleibenden neun Spielen kann es Leicester City nicht mehr so weit nach vorn schaffen, selbst dann nicht, wenn er jedes der kommenden neun Spiele gewinnen würde. riyad_mahrez

Einzug ins Viertelfinale – Glückssache oder gute Vorbereitung?

Der Sieg von Leicester City im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Sevilla wirft die Frage auf, ob es eine Glückssache oder gute Vorbereitung war. Ein bisschen Glück ist immer dabei, doch hat sich Leicester City auch sehr gut auf das Achtelfinal-Rückspiel vorbereitet und aus den Fehlern in der Vergangenheit gelernt. Keeper Kasper Schmeichel hat eine hervorragende Leistung gezeigt, Trainer Craig Shakespeare hat seine Startelf gut zusammengestellt und die richtigen Entscheidungen während des Spiels getroffen. Das Selbstbewusstsein ist durch den Sieg über den FC Sevilla tüchtig gewachsen, der FC Sevilla

  • belegt den dritten Tabellenplatz in der spanischen Primera Division
  • hat in der Primera Division 57 Punkte geholt
  • hat in der Primera Division eine Torbilanz von 51:31.

Ein Underdog hat den Einzug ins Viertelfinale geschafft; nun wird Leicester City als schwächste Mannschaft unter den verbleibenden Acht in der Champions League gehandelt.

Kommt Leicester City noch weiter?

Die Frage ist nun, ob es Leicester City bis ins Halbfinale der Champions League schafft. Das Achtelfinale der Champions League und der Meistertitel in der vergangenen Saison haben gezeigt, dass Leicester City für Überraschungen gut ist, vielleicht überrascht der Verein nun auch im Viertelfinale. Einerseits kommt es auf eine gute Vorbereitung von Leicester City an, andererseits ist es entscheidend, wer den Füchsen als Gegner zugelost wird. In jedem Fall bekommt es Leicester City im Viertelfinale mit einem schwierigen Gegner zu tun. Foto:wikimediaWally Haines/wikimediaBen Sutherland from Crystal Palace, London, UK

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *